Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 07.04.2006
Werbung

Steigerung des Marktanteils im Leben-Neugeschäft auf 4,6 Prozent

- Nettozins steigt auf überdurchschnittliche 5,7 Prozent
- Jahresüberschuss auf 56 Mio. Euro verbessert

Die Hamburg-Mannheimer Versicherungs-AG, ein Unternehmen der ERGO Versicherungsgruppe, hat den Marktanteil im Leben-Neugeschäft von 3,9 Prozent auf 4,6 Prozent ausgebaut, in der Rentenversicherung sogar auf 7,6 Prozent. Die Riester-Rente erlebte 2005 eine Renaissance. Die eingelösten Stücke haben sich 2005 mit 83.000 im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdreifacht. Hinzu kommt noch eine Vertriebsleistung von weiteren 20.000 Verträgen, die erst im Jahr 2006 eingelöst wurden.

Auf Grund der Vorzieheffekte im Zuge des Alterseinkünftegesetzes war das Leben-Neugeschäft 2005 nach dem Rekordjahr 2004 erwartungsgemäß rückläufig. Die Branche verbuchte beim Neugeschäftsbeitrag insgesamt Einbußen von 23 Prozent. Die Hamburg-Mannheimer verzeichnete hingegen lediglich Rückgänge von 11 Prozent.

Die gebuchten Bruttobeiträge wuchsen im selbst abgeschlossenen Geschäft um 2,7 Prozent auf 2,9 Mrd. Euro. Dies ist vor allem auf das starke Wachstum der Einmalbeiträge um 20 Prozent auf 426 Mio. Euro sowie auf den Anstieg in der betrieblichen Altersversorgung zurückzuführen. So entwickelte sich die Pensionskasse unverändert positiv mit einem Zuwachs der gebuchten Beiträge um 40 Prozent. Die Gesellschaft ist auf dem Weg, sich dank ihrer Finanz- und Ertragskraft sowie ihrer breiten Produktpalette in der betrieblichen Altersversorgung als "der bAV-Versicherer des Mittelstandes" zu positionieren.

Die Nettoverzinsung stieg auf Grund der günstigen Entwicklung der Aktienmärkte auf 5,7 Prozent. Damit liegt die Hamburg-Mannheimer deutlich über dem Marktdurchschnitt. Der Rohüberschuss - die Basis für die Überschussbeteiligung der Versicherungsnehmer - stieg um 297 Prozent auf 753 Mio. Euro. Auch der Jahresüberschuss vervierfachte sich im Vergleich zum Vorjahr auf 56 Mio. Euro. Die Sicherheitsmittel stiegen von 4,3 Mrd. Euro auf 5,2 Mrd. Euro. Die ohnehin gute Risikotragfähigkeit wurde dadurch erneut ausgebaut. Dies zeigt: In einem Umfeld, in dem Finanzstärke eine immer größere Bedeutung bekommt, ist die Hamburg-Mannheimer exzellent aufgestellt.

Hamburg-Mannheimer unterstützt Transparenzoffensive des GDV

Mit großer Sorge betrachtet die Hamburg-Mannheimer Versicherungs-AG den Referentenentwurf zur VVG-Reform: Er stellt die Lebensversicherung in ihrer jetzigen und bewährten Form in vieler Hinsicht in Frage. Die Transparenzoffensive des GDV bietet hingegen sachgerechtere Vorschläge, um die Forderungen der Rechtssprechung zum Verbraucherschutz zu berücksichtigen. Das vorgestellte Konzept des Verbandes findet die Unterstützung der Hamburg-Mannheimer. Im Hinblick auf die Beteiligung der Kunden an den "stillen Reserven" wird das vorgestellte Modell eines Schlusszahlungskontos den Interessen aller besser gerecht. Dieses Modell ermöglicht die Stellung von Garantien, die dafür notwendigen Risikopuffer und die hohe Beteiligung der Kunden an den Bewertungsreserven über die Vertragslaufzeit.

Auf die weitere Belebung des Wettbewerbs, z.B. durch die VVG-Reform, ist die Hamburg-Mannheimer mit ihren frühzeitig gestarteten Effizienzsteigerungsprogrammen gut vorbereitet. Darüber hinaus sollen Wachstumsinitiativen für große, attraktive Zielgruppen sowie zur betrieblichen Altersversorgung und der weitere Ausbau des Zugangs zu Maklern dazu führen, die Produktivität und Effizienz auf allen Servicelevels zu steigern.

Hamburg-Mannheimer Sachversicherungs-AG: Weiteres Wachstum in der Kernsparte Unfall

Die Beitragsentwicklung 2005 war bei allen Sparten nahezu konstant. In der wichtigen Unfall-Sparte konnten in einem schwierigen Marktumfeld die Prämieneinnahmen gesteigert werden und die Position als Nummer Zwei im Markt weiter gefestigt werden. Sehr erfolgreich entwickelte sich das zur Jahresmitte eingeführte neue Senioren-Produkt. Eine Ausnahme in der Prämienentwicklung stellte lediglich die Sparte Kraftfahrt dar. Hier waren die Beitragseinnahmen mit 324 Mio. Euro um 6 Prozent rückläufig. Dadurch ging die gesamte Beitragsentwicklung um 2,6 Prozent auf 774 Mio. Euro zurück.

Infolge von Reservestärkungen nahmen die Aufwendungen für Versicherungsfälle um 13,2 Prozent auf 436 Mio. Euro zu. Dadurch stieg die Combined-Ratio auf 94 Prozent. Das Versicherungstechnische Ergebnis war auch 2005 positiv und lag bei 28 Mio. Euro. Das Kapitalanlageergebnis war mit 104 Mio. Euro fast doppelt so hoch wie im Vorjahr, auch der Jahresüberschuss stieg dadurch kräftig auf 96,5 Mio. Euro an.

Hamburg-Mannheimer Rechtsschutzversicherungs-AG: Beitrags- und Neugeschäftssteigerung

Die gebuchten Bruttobeiträge nahmen im gesamten Geschäftsjahr um 2,1 Prozent auf 50,3 Mio. Euro zu. Dazu trugen Beitragseinnahmen sowie das erfreuliche Neugeschäft bei, das insgesamt um 3,8 Prozent auf 5,8 Mio. Euro gesteigert werden konnte.

Das Beitragswachstum konnte die hohe Schadenbelastung auf Grund des Rechtsanwaltsvergütungsgesetzes nicht ganz ausgleichen, sodass im Berichtsjahr ein versicherungstechnischer Verlust für eigene Rechnung von 2,4 Mio. Euro entstand. Nach einer Entnahme aus der Schwankungsrückstellung (von 2,4 Mio. Euro) schloss das Geschäftsjahr mit einem geringen versicherungstechnischen Gewinn.

Auch der Rechtsschutz-Versicherer konnte von den sich erholenden Kapitalmärkten profitieren: Die Nettoerträge aus Kapitalanlagen stiegen um 5,9 Prozent auf 3,7 Mio. Euro an. Insgesamt erwirtschaftete das Unternehmen im Geschäftsjahr 2005 einen Gewinn von 3,1 Mio. Euro.

Gute Aussichten für 2006

Die Hamburg-Mannheimer ist Offizieller Versicherer und Nationaler Förderer der FIFA Fussball WM 2006(TM) in Deutschland. Damit verfügt die Hamburg-Mannheimer über ein exklusives Alleinstellungsmerkmal im deutschen Markt. "Dies untermauert eindrucksvoll unsere Solidität und Leistungsstärke. Wer die FIFA Fussball WM 2006(TM) versichern kann, ist auch der richtige Partner für Vorsorge und Vermögensbildung," stellt Dr. Götz Wricke, Vorstandsvorsitzender der Hamburg-Mannheimer Versicherungs-AG, fest. "Die WM gibt uns und unseren Vertrieben für 2006 enormen Rückenwind!"

Die Hamburg-Mannheimer Versicherungs-AG sieht optimistisch dem Geschäftsjahr 2006 entgegen: Der positive Trend in der Riester-Rente setzt sich auch 2006 fort. Im ersten Quartal wurden bereits 40.000 Verträge eingelöst. Zudem sorgt die aktuelle Diskussion um die Anhebung des Rentenalters auf 67 Jahre und die Senkung des gesetzlichen Rentenniveaus für weitere Impulse. Das Thema "Vorsorge" ist zum Stammtischthema geworden: Eigenständige Altersvorsorge ist für die Sicherung von Einkommen und Vermögen im Ruhestand unverzichtbar.

Die Hamburg-Mannheimer Sachversicherungs-AG eröffnet den Vertrieben im Jahr 2006 durch eine "Produktoffensive" die Möglichkeit zum Wachstum in lukrativen Marktsegmenten: Neue, attraktive Produkte sind in den Sparten Unfall, Kraftfahrt, Haftpflicht und Wohngebäude geplant.

Ziel der Hamburg-Mannheimer Rechtsschutzversicherungs-AG ist es, durch die Weiterentwicklung der zielgruppenorientierten Produktpolitik sowie durch zahlreiche Cross-Selling Maßnahmen in den Vertrieben die nachhaltige und ertragsorientierte Stärkung der Gesellschaft im Markt zu erreichen.



Pressesprecher und Projektleiter "FIFA WM 2006"
Herr Rainer Möller
Tel.: 040/63 76 - 38 18
E-Mail: rainer.moeller@hamburg-mannheimer.de

Hamburg-Mannheimer Versicherungs-AG
Überseering 45
22287 Hamburg
Deutschland
www.hamburg-mannheimer.de

Über die Hamburg-Mannheimer
Die Hamburg-Mannheimer ist einer der führenden deutschen Lebens- und Unfallversicherer. Das Unternehmen blickt auf über 100 Jahre erfolgreiche Firmengeschichte zurück und gehört seit 1997 zur ERGO Versicherungsgruppe. Als finanzstarker Versicherer bietet die Hamburg-Mannheimer ihren über fünf Millionen Kunden langfristige Sicherheit und individuelle Lösungen zur Vorsorge und Vermögensbildung. Das Unternehmen engagiert sich außerdem als Offizieller Versicherer und Nationaler Förderer der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Deutschland 2006 (TM).

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de