Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 13.12.2011
Werbung

Studie: IT-Konsumerisierung bedroht IT-Reifegrad und erhöht Geschäftsrisiko

Neue Anwendungen und Services erzeugen blinde Flecken beim Application Performance Management.

Eine aktuelle Studie von Vanson Bourne im Auftrag von Compuware zeigt, dass der Trend, private IT-Geräte und Services auch im Büro zu nutzen, Lücken in die Überwachung der IT-Services reißt. Zum Beispiel erwarten 77 Prozent der befragten CIOs deutlich höhere Geschäftsrisiken durch die IT-Konsumerisierung. Aktuelle Entwicklungen wie die Nutzung privater Endgeräte, des mobilen Internets, von Cloud Computing/SaaS und Social Media am Arbeitsplatz erzeugen zahlreiche neue Herausforderungen für das IT-Management. Doch aufgrund von Geschäfts- und Nutzer-Anforderungen müssen IT-Abteilungen diese unterstützen.

Weitere wichtige Ergebnisse der Studie

  • Dezidierte Einsicht in die Endanwender-Erfahrung bei der Nutzung dieser Services helfen 86 Prozent der CIOs dabei, den Reifegrad der IT zu verbessern.
  • Fehlende Transparenz der Performance von Cloud- und SaaS-Providern verschlechtert derzeit den IT-Reifegrad bei 64 Prozent der Unternehmen.
  • 73 Prozent der CIOs glauben, dass die Unterstützung für die mit der Konsumerisierung der IT verbundenen Trends durch den mangelnden Reifegrad ihres Application Performance Managements behindert wird.
  • Für 64 Prozent der Befragten sind der Support für die mobile Internet-Nutzung der Mitarbeiter und die Kontrolle der Anwendungsperformance fast unmöglich, da sie sich auf das Funktionieren externer Netzwerke verlassen müssen.
  • Die IT-Konsumerisierung erzeugt in 74 Prozent der Unternehmen bereits unrealistische Erwartungen an die IT.
  • 64 Prozent der Unternehmen treiben Mobility-Projekte voran, ohne dass dabei die IT-Abteilung vollständig involviert ist.
  • 73 Prozent der IT-Abteilungen können keinen Support für SaaS-Anwendungen oder Social Media anbieten, da sie dafür keine SLAs vorweisen können.

Vorteile nutzen durch gutes Management

„Diese Studie zeigt, dass sich die Schere zwischen Business und IT weiter öffnet“, sagt Michael Allen, Director APM Solutions bei Compuware. „Mitarbeiter möchten unbedingt die aus ihrem Privatleben bekannten Technologien auch am Arbeitsplatz anwenden. Um sich darauf einzustellen, müssen Unternehmen ihr Application Performance Management über die Firewall hinaus erweitern sowie die Performance der neuen Technologien und Services aus Sicht ihrer Nutzer verstehen. Nur dann können sie ihre Mitarbeiter dabei unterstützen, Cloud und mobiles Internet auch im Beruf zu nutzen und von dem dadurch entstehenden Mehrwert profitieren.“

Die weltweite Studie richtete sich im September 2011 an 520 CIOs großer Unternehmen verschiedenster Branchen. Befragt wurden jeweils 100 CIOs in den USA, England, Frankreich und Deutschland sowie jeweils 30 in Italien, den Beneluxländern, Japan und Australien.

Die vollständige Studie kann hier geladen werden: http://www.compuware.com/ciosurvey




Herr Tobias Steinhäußer
Fink & Fuchs Public Relations AG, München
Tel.: 089-589787-59
Fax:
E-Mail: tobias.steinhaeusser@ffpr.de


Frau Jacqueline Bangert
Compuware GmbH, Neu-Isenburg
Tel.: 06102-83 39-102
Fax:
E-Mail: Jacqueline.Bangert@compuware.com


Frau Michaela Wirz
Compuware AG, Baden-Dättwil (CH)
Tel.: +41-56-483 26 26
Fax:
E-Mail: michaela.wirz@compuware.com

Compuware GmbH
Gutenbergstraße 8
63263 Neu-Isenburg
info.germany@compuware.com

Compuware Corporation – The Technology Performance Company

Software, Experten und Best Practices von Compuware unterstützen Unternehmen dabei, den Wertbeitrag ihrer IT zur Erreichung der Unternehmensziele zu erhöhen. Compuware-Lösungen steuern das IT-Portfolio und optimieren die Performance von geschäftskritischen Anwendungen innerhalb der Unternehmens-IT und im Internet. Im deutschsprachigen Raum vertrauen mehr als 500 Unternehmen den Produkten und Dienstleistungen von Compuware. Weltweit gehören 46 der Top 50 Fortune-500-Unternehmen zum Kundenstamm. Compuware wurde 1973 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Detroit. Die deutsche Hauptniederlassung ist in Neu-Isenburg bei Frankfurt. Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter: http://www.compuware.de.



dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de