Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 09.02.2006
Werbung

T-Systems stellt den digitalen Versicherungsantrag vor

Auf der CeBIT zeigt T-Systems die erste elektronische Schreiblösung, bei der Versicherungsagenten von unterwegs aus mit Spezialpapier und -stift auch online arbeiten. Das System liest geschriebene Texte sofort ein und leitet diese per Mobiltelefon an Prüfsysteme in der Zentrale.

T-Systems verbindet einen Spezialstift, Papier, ein Mobiltelefon und einen Server zu einer neuen Lösung für Versicherungsagenten. Das High-Tech-Zusammenspiel aus Informations- und Kommunikationstechnik trägt den Namen „Paper, Pen & Phone“ (PPP). Der digitale Stift besitzt neben einer konventionellen Kugelschreibermine eine Infrarot-Kamera und einen Mikroprozessor. Das Papier wiederum verfügt über ein spezielles Hintergrundraster, das der Spezialstift erkennt. Bewegung auf dem Papier speichert der Stift in Daten über Zeitdauer, Geschwindigkeit und Anpressdruck.

So überträgt er das Geschriebene an das Mobiltelefon. Dieses empfängt die Daten, bestätigt den Empfang und leitet die Informationen automatisch an den PPP-Server im Rechenzentrum von T-Systems weiter. Falls vor Ort kein Mobilnetz verfügbar, versendet das Handy die Nachricht, sobald wieder Verbindung besteht. Dabei berücksichtigt die Lösung sämtliche Anforderungen der Datensicherheit. Im Rechenzentrum überprüft der Server dann das Muster des Geschriebenen mit dem Hintergrundraster des Papiers und wandelt die gelieferten Daten in Informationen um, die zur weiteren Verarbeitung und für das Archiv geeignet sind.

Lösung verringert Bearbeitungszeit und spart Kosten

Die digitale Lösung bietet viele Vorteile: Versicherungsmitarbeiter brauchen bei Kundenterminen für Anträge künftig weder Notebook noch Drucker. Das Prüfergebnis eines Antrages und die Prämie spielen die Server binnen Minuten auf das Handydisplay der Agenten zurück. Die erledigen so alles vor Ort. Sogar mit Korrekturmöglichkeit und Originalunterschrift.

Mit Paper, Pen & Phone bilden Versicherungen den Geschäftsprozess von der Antragserstellung bis hin zur Archivierung vollständig elektronisch und ohne Medienbruch ab. Sie brauchen zudem Formulare nicht per Hand eingeben oder einscannen. Auch der Postversand entfällt. Dies spart Kosten und reduziert die Bearbeitungszeiten von Tagen auf Minuten.

Zusätzlich kann der Vermittler mit dem Notizbuch, das das Spezialpapier enthält, auch E-Mails und Faxe versenden. Er braucht die entsprechende Nummer dazu nur auf eine Kopfzeile auf dem Papier zu schreiben und das Feld „Versenden“ anzukreuzen. So kann der Vermittler einer anderen Versicherung beispielsweise einen Kündigungsantrag faxen. Zusätzlich ist es möglich, bei Schadenmeldungen ein mit dem Handy aufgenommenes Foto beispielsweise des Fahrzeuges oder des Unfallortes mitzusenden.

Flexibler Rund-um-Service für Versicherungen

Neben Lösungen wie Paper, Pen & Phone entwickelt T-Systems auch Geschäftsmodelle, mit denen Versicherer Abläufe vereinfachen und kostengünstiger gestalten. Unternehmen können Geschäftsprozesse ganz oder teilweise an die Telekom-Tochter auslagern (Business Process Outsourcing, BPO) und sich somit vollkommen auf ihr Kerngeschäft konzentrieren. Zudem sparen sie Kosten für Personal und Infrastruktur.

Ein Beispiel für BPO in der Versicherungsbranche gibt das Dokumentenmanagement. So versendet T-Systems beispielsweise im Auftrag der Versicherungen die fertigen Formulare an die Kunden. Zahlen Unternehmen sonst jährlich mehrere Millionen Euro allein für Druck und Porto, senkt der ICT-Dienstleister diese Kosten durch zentrale Produktionsstätten für eine Vielzahl von Auftraggebern. Zudem erfolgen Druck und Versand von Dokumenten automatisiert per Mausklick am selben Tag. T-Systems übernimmt auch die gesamte Posteingangsbearbeitung und Archivierung – beispielsweise digitalisieren ICT-Systeme in Scanner-Zentren Dokumente automatisch, archivieren diese revisionssicher und erzeugen maschinenlesbare Datensätze.

Fotos zur Meldung finden Sie unter: www.t-systems.de unter Presse & Analysten > Presse Center > Pressebilder



Media Relations
Herr N.N. N.N.
Tel.: (0 69) 6 65 31-126
Fax: (0 69) 6 65 31-139
E-Mail: presse@t-systems.com

T-Systems Enterprise Services GmbH
Mainzer Landstraße 50
60325 Frankfurt am Main
Deutschland
www.t-systems.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de