Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 09.05.2007
Werbung

Teilnehmer am AOK-Chroniker-Programm (DMP) leben gesünder

Wissenschaftliche Auswertung belegt: Zahl der Raucher im DMP-Programm um 17 Prozent gesunken

Unter den Teilnehmern am DMP-Programm Diabetes Typ 2 ist laut AOK die Zahl der Raucher um fast 17 Prozent gesunken. Dies ergab jetzt eine wissenschaftliche Untersuchung der AOK-Programme in den Jahren 2003 und 2004. "Das Gesundheitsbewusstsein ist durch unser DMP-Programm nachhaltig gestiegen. So konnte die Zahl der Vorsorgeuntersuchungen des Augenhintergrundes sogar verdoppelt werden. Nur durch vorbeugende Maßnahmen, Veränderungen im Lebensstil, gezielte Medikation und regelmäßige Untersuchungen werden Folgeerkrankungen verhindert", sagt der Vorstandschef der AOK Baden-Württemberg, Dr. Rolf Hoberg.

Blutgefäße sind bei Diabetes-Erkrankten besonders gefährdet. Blutdruck und Blutzuckerwerte sind hier entscheidende Faktoren. Die Auswertung zeigt, dass durch das AOK-Programm Verbesserungen der medizinischen Ergebnisse erreicht werden konnten. Der Langzeit-Blutzuckerwert (HbA1c) verringerte sich von 7,12 Prozent auf 6,88 Prozent. Der Blutdruck (oberer Wert) konnte sogar von einem durchschnittlichen Wert von 151 auf 143 mmHg (Millimeter Quecksilbersäule) gesenkt werden. Dadurch können die Patienten eine höhere Lebensqualität und bessere Chancen zur Verhinderung von Folgeerkrankungen des Diabetes Typ 2 erreichen.

Der Bericht stellt aber auch fest, dass die DMP-Angebote von noch mehr Männern genutzt werden sollten. Im Alter zwischen 50 und 84 Jahren waren 2003 und 2004 rund 20 Prozent mehr Frauen eingeschrieben als Männer. Auch die Inanspruchnahme kostenloser Schulungen zum Thema "Bluthochdruck und Diabetes" seien noch ausbaufähig. AOK-Chef Hoberg appelliert an die Diabetiker, das DMP-Angebot der AOK aktiv zu nutzen, zumal DMP-Teilnehmer der AOK vielfältige zusätzliche Informationen und Hilfestellungen erhalten.

Die Daten sind das Ergebnis eines Zwischenberichtes zur Auswertung des strukturierten Behandlungsprogramms für chronisch Kranke. Die drei unabhängigen Forschungsinstitute Prognos AG, infas (Institut für angewandte Sozialwissenschaften) und WIAD (Wissenschaftliches Institut der Ärzte Deutschlands) werteten dazu die Daten aller in den Jahren 2003/2004 über 33.000 eingeschriebenen Teilnehmer des Diabetes-Typ2-Programmes ("Zuckerkrankheit" bzw. Altersdiabetes) bei der AOK Baden-Württemberg aus.

Heute nehmen bereits rund 125.000 Versicherte der AOK teil. Die Gesamtauswertung ist im Internet unter <http://www.aok-gesundheitspartner.de/bw/> abrufbar.



Herr
Tel.: 0711 25 93-234
E-Mail: presse@bw.aok.de

AOK Baden-Württemberg
Heilbronner Str. 184
70191 Stuttgart
www.aok.de/bw

Die AOK Baden-Württemberg versichert 3,9 Millionen Menschen und zahlt fast 9,8 Milliarden Euro pro Jahr an Leistungen in der Kranken- und Pflegeversicherung.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de