Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 21.05.2007
Werbung

UNIQA und RZB: 70.000 Euro für das Mobile Hospiz der Caritas

Spende für Menschenwürde bis zuletzt

Begleitung und Unterstützung für schwer und unheilbar kranke Menschen in der letzten Phase ihres Lebens bietet das Mobile Caritas Hospiz an. Insgesamt 35.262 Betreuungstage wurden 2006 allein in Wien geleistet. Dies bedeutet eine Steigerung von 13 Prozent im Vergleich zum Jahr davor. UNIQA und die Raiffeisen Zentralbank (RZB) unterstützen die Arbeit der Caritas auch heuer wieder mit einem Betrag von 70.000 Euro. „Dass ermöglicht uns, die gesellschaftlich und menschlich so wichtige Hospizbetreuung weiter auszubauen“, so Caritasdirektor Michael Landau, der sich bei der Scheckübergabe bei Konstantin Klien (UNIQA) und Walter Rothensteiner (RZB) für diese großartige und wichtige Unterstützung herzlich bedankte: „Nachhaltigkeit und Verlässlichkeit sind gerade für die Hilfe für Menschen am Ende ihres Lebens unersetzbar, um Betroffenen und Angehörigen ein Leben in Würde bis zuletzt zu ermöglichen. Die beiden Unternehmen zeigen mit ihrer Spende großes soziales Verantwortungsbewusstsein.“

Konstantin Klien, UNIQA Generaldirektor, betonte: "Unsere soziale Verantwortung wahrzunehmen ist uns nicht nur ein Anliegen. Wir sehen dies auch als eine gesellschaftliche und ethische Verpflichtung. Die Arbeit, die die Caritas mit ihrem Mobilen Hospiz seit Jahren in einem der wohl sensibelsten Bereiche des Gesundheitswesens leistet, unterstützen wir daher sehr gerne".

„Der Hospizgedanke wird immer bedeutender, ist aber ohne den Einsatz privater Spender nicht zu verwirklichen“, sagt RZB-Generaldirektor Walter Rothensteiner. „Als traditionell fest in der Gesellschaft verwurzeltes Unternehmen mit klarem Bekenntnis zur Corporate Social Responsibility, unterstützt die RZB gerne das Mobile Hospiz und damit die segensreiche Tätigkeit der Caritas.“

In der Erzdiözese Wien wurden im letzten Jahr vom Mobilen Hospiz der Caritas insgesamt 1.303 Menschen betreut: 581 allein in Wien und weitere 722 in Niederösterreich. Die Betreuung und Begleitung der Betroffenen und ihrer Angehörigen zuhause in den eigenen vier Wänden bedarf hoher Professionalität. Das Angebot umfasst medizinische, pflegerische, psychische, soziale und seelsorgliche Betreuung und Begleitung und ist für die Betroffenen und ihre Angehörigen kostenlos.

Ein druckfähiges Fotos von der Scheckübergabe können Sie unter http://www.uniqagroup.com/uniqagroup/cms/de/img/Scheckuebergabe_
Caritas_2007_tcm52-298242.jpg abrufen.



Herr
Tel.: (+43 1) 211 75-3414
Fax: (+43 1) 211 75-3619
E-Mail: presse@uniqa.at

UNIQA Versicherungen AG
Untere Donaustraße 21
01029 Wien
Österreich
http://www.uniqagroup.com

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de