Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 04.05.2007
Werbung

US-Immobilienmarkt weiterhin schwach

Die W&W Asset Management GmbH, eine Tochter der Stuttgarter Finanzdienstleistungsgruppe Wüstenrot & Württembergische AG, erwartet für die kommenden Monate im US-Immobiliensektor weiterhin eine verhaltene Entwicklung.

Nach dem Immobilienboom der zurückliegenden Jahre, der vor allem vom sehr niedrigen Zinsniveau in den USA forciert wurde, mangelt es dem US-Immobilienmarkt seit einiger Zeit an positiven Impulsen. Für Skepsis im Markt sorgt inbesondere die kritische Entwicklung im so genannten Sub-Prime-Sektor, dem Hypothekenmarkt für Schuldner mit schlechter Zahlungskraft. Einige Banken sind in erhebliche Schieflage geraten, nachdem sie vorwiegend in diesem Marktsegment tätig waren und Kreditausfälle hinnehmen mußten.

Befürchtungen, die Probleme könnten auf den gesamten amerikanischen Bankensektor übergreifen, teilt die W&W AM nicht. Allerdings spiegelt sich die restriktivere Geldpolitik der amerikanischen Notenbank mit insgesamt 17 Zinserhöhungen inzwischen im US-Immobilienmarkt wider. Auch für die kommenden Monate geht die W&W AM daher von einer schwachen Entwicklung dieses Markts aus.



Herr Frank Weber
Tel.: 0711 662-1470
E-Mail: frank.weber@ww-ag.com

Wüstenrot & Württembergische AG
Gutenbergstraße 30
70176 Stuttgart
http://www.ww-ag.de/

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de