Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 19.11.2008
Werbung

Unfallrisiko: Mercedes-Benz-Fahrer verursachen höhere Schäden als VW-Fahrer

- Unfallstatistiken der einzelnen Fahrzeugtypen mit deutlichen Auswirkungen auf die Kfz-Versicherungsprämie: Preisunterschiede von bis zu 300 Euro allein aufgrund des Kfz-Typs - Nur noch bis zum 1. Dez: Bis zu 1.000 Euro jährlich durch Kfz-Versicherungs-Wechsel möglich

Berlin, November 2008 – Fahrer der Automarken Mercedes-Benz, Nissan oder Chrysler verursachen im Schnitt deutlich höhere versicherungspflichtige Schäden als zum Beispiel BMW-, Audi- oder Opel-Fahrer. Wie das unabhängige Verbraucherportal toptarif.de (www.toptarif.de) auf Basis der durchschnittlichen Typklassen-Werte der Kfz-Versicherungen ermittelt hat, gehören Skoda-, Suzuki-, Daihatsu- und Volkswagen-Besitzer statistisch zu den sichersten Fahrern.

Je häufiger ein bestimmtes Fahrzeug in einem Kalenderjahr in Unfälle verwickelt ist, desto höher ist das Schadensvolumen gegenüber anderen Fahrzeugtypen, welches die Kfz-Versicherungen zu regulieren haben. Generell fließt bei jeder Versicherung der zu versichernde PKW in Form der Typklasse in die Berechnung der Prämie ein. Die Typklassen-Werte des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) werden jedes Jahr aufs Neue bestimmt und gelten in ganz Deutschland. Basis für den Wert ist der Schadensbedarf eines Fahrzeugmodells.

Als Konsequenz aus einem höheren statistischen Unfallrisiko erfolgt eine Hochstufung des Fahrzeugtyps in den Typklassen und damit eine Verteuerung der Kfz-Versicherungsprämie. So kann es laut www.toptarif.de bei gleichem Fahrerprofil und gleicher Regionalklasse allein auf Basis des Kfz-Typs zwischen Chrysler- und Skoda-Fahrer zu einem Prämienunterschied von bis zu 300 Euro jährlich kommen.

Versicherungsexperte Thorsten Bohg von toptarif.de (www.toptarif.de) erklärt: „Grundsätzlich setzt sich die Kfz-Versicherungsprämie jedoch aus sehr vielen Einzelfaktoren zusammen, die weit über den Kfz-Typ hinausgehen. Insgesamt gibt es teilweise gravierende Unterschiede bei den Kfz-Prämien, die sich bei gleichen Voraussetzungen und gleicher Leistung auf bis zu 1.000 Euro jährlich belaufen können. Deshalb sollten Autofahrer die nur noch kurze Frist bis zum 1. Dezember nutzen und ihre Versicherung mit weiteren Anbietern vergleichen, um das höchste Einsparpotential zu ermitteln. Gerade Fahranfänger und junge Familien mit Kindern profitieren davon. Generell lässt sich auch schon allein durch einen einfachen Wechsel zu einem Online-Versicherer viel sparen.“

Durch Verbraucherportale wie toptarif.de (www.toptarif.de) oder kostenlose Service-Hotlines wie 0800 - 10 30 499 können sich Verbraucher in nur wenigen Minuten gezielt zum Thema Kfz-Versicherungen informieren und kostenlos zu einem günstigeren Anbieter wechseln.



Frau Miriam Rupp
Tel.: +49.30.2576205-13
E-Mail: presse@toptarif.de

TopTarif Internet GmbH
Schönhauser Allee 6-7
10119 Berlin
http://www.toptarif.de/

toptarif.de ist das unabhängige Verbraucherportal der Verlagsgruppe von Georg von Holtzbrinck für alle gängigen Tarife in Deutschland. Es umfasst derzeit die Kategorien Strom, Gas, DSL, Geldanlagen, sowie Versicherungen für KFZ, Rechtsschutz, Hausrat, Wohngebäude, Privathaftpflicht, Tierhalterhaftpflicht und wird ständig erweitert und aktualisiert. Der Verbraucher kann dadurch mit minimalem Aufwand kostenlos prüfen, ob es für ihn günstigere Tarife gibt, und gegebenenfalls über www.toptarif.de gleich wechseln. Der komplette Wechselservice ist für den Verbraucher komplett kostenfrei und der Kunde erhält über toptarif.de in jedem Fall die Original-Konditionen des Anbieters, in Einzelfällen sogar zusätzliche, beim Anbieter selbst nicht erhältliche Boni und Ermäßigungen.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de