Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 08.01.2008
Werbung

Universal-Investment gewinnt SEB Asset Management für Fondsadministration

Frankfurt am Main, Januar 2008. Die SEB Asset Management lässt ihre deutschen Wertpapierfonds künftig von der Universal-Investment-Gesellschaft mbH administrieren. Das Mandat erreicht ein Volumen von rund neun Mrd. Euro. Als führende Kapitalanlagegesellschaft übernimmt Universal-Investment große Teile der Backoffice-Aufgaben für die deutsche Tochter des schwedischen SEB Konzerns. Primär sind dies die Fondsbuchhaltung und das damit verbundene Berichtswesen einschließlich der Anlagegrenzprüfungen. Optional können weitere Servicebausteine flexibel ergänzt werden, wie beispielsweise Risikomanagement und IFRS-Reporting. Mit der Auslagerung der rund 70 Wertpapierfonds auf die Administrationsplattform der Universal-Investment wurde bereits begonnen. Sie wird im Januar 2008 weitestgehend abgeschlossen sein.

„Der SEB-Auftrag ist ein großer Meilenstein für uns“, erklärt Geschäftsführer Oliver Harth,  der das Insourcing-Geschäft der Universal-Investment verantwortet. „Damit eröffnen wir uns über den angestammten Master-KAG- und Private-Label-Fondsbereich hinaus ein weiteres zukunftsträchtiges Geschäftsfeld“, erläutert Harth. Die millionenschweren Investitionen in ein neues IT- und Administrationssystem zahlten sich nun auch an dieser Stelle aus. Harth rechnet mit weiteren Abschlüssen in den Folgejahren. Derzeit würden mit mehreren Fondsgesellschaften und Depotbanken diesbezüglich Gespräche geführt. Künftige Abschlüsse könnten sich in den kommenden Jahren durchaus auf 30 bis 50 Mrd. Euro summieren.

SEB Asset Management konzentriert sich auf das Fondsmanagement
Das von Universal-Investment angebotene Insourcing-Konzept ist für die SEB Asset Management ein Weg, die einzelnen Komponenten der Wertschöpfungskette im Fondsgeschäft klar zu trennen. „So können wir uns auf unsere Stärken als Asset Manager fokussieren“, sagt Alexander Klein, Chief Operating Officer der SEB Asset Management. In diesem Zusammenhang hätten insbesondere die Qualität und Professionalität der Administrationsleistung für Universal-Investment gesprochen. Klein: „Wir haben einen erfahrenen Partner gesucht, der unser Anlageuniversum, zu dem auch strukturierte Anlageprodukte gehören, effizient administriert. Wichtig waren uns außerdem ein schnelles Time-to-Market für neue Produkte und eine maßgeschneiderte Lösung für unser Kundenreporting, insbesondere im institutionellen Bereich. Daher war Universal-Investment als spezialisierter Anbieter für uns die erste Wahl.“ Künftig wolle sich die SEB Asset Management auf das Management ihrer Fonds konzentrieren, begründet Klein die Entscheidung zur Auslagerung der Fondsadministration.

Ein Trend in der Branche, den Harth bestätigt: „In den vergangenen Jahren sind die Margen im Wertpapiergeschäft unter Druck geraten und die Komplexität der Anlageprodukte hat deutlich zugenommen. Andererseits werden die IT-Kosten und die Anforderungen der Kunden weiter steigen“, erläutert Harth. Diese Entwicklungen führten dazu, dass sich zahlreiche KAGen und Depotbanken auf ihre eigentlichen Kompetenzen fokussierten und einen Partner für ihre Fonds- und Wertpapierverwaltung suchten. Für diese Aufgabe sei Universal-Investment mit ihrer IT-Infrastruktur und Erfahrung im Administrationsgeschäft geradezu prädestiniert.

Universal-Investment-Gesellschaft
Henning Stegmayer
Tel.: 069 / 71 043 - 549
Mobil: 0173 / 659 87 36
E-Mail:henning.stegmayer@ui-gmbh.de



Frau Christina Bertholdt
Tel.: (069) 27299 - 1503
E-Mail: presse@sebam.de

SEB Asset Management AG
Rotfederring 7
60327 Frankfurt/M.
www.sebassetmanagement.de

Über SEB Asset Management Deutschland
Die SEB Asset Management, Frankfurt, ist das spezialisierte Investmenthaus für Immobilien und Wertpapiere des SEB-Konzerns in Deutschland, einem der führenden Finanzdienstleister Nordeuropas. SEB Asset Management steht für die Verbindung von internationaler Expertise mit lokalem Know-how. Der Investmentansatz ist durch aktives Management in kleinen spezialisierten Investmentteams gekennzeichnet. Über das europaweit integrierte Netzwerk mit rund 600 Mitarbeitern und Assets under Management von rund 111,5 Mrd. Euro verfügt die SEB über eine weit reichende Expertise in den wesentlichen Asset-Klassen.

Über Universal-Investment
Als Tochter renommierter Bankhäuser gehört Universal-Investment-Gesellschaft mbH, Frankfurt am Main, mit einem verwalteten Fondsvermögen von 75 Mrd. Euro (Stand 31.12.2007) zu den bedeutendsten Kapitalanlagegesellschaften in Deutschland. Die konzernunabhängige KAG ist nicht nur Pionier und Marktführer bei Private-Label-Fonds, sondern ebenfalls im Bereich der Master-KAG. Unsere Dienstleistungen und Produkte wurden schon vielfach ausgezeichnet: Die Ratingagentur TELOS hat Universal-Investment 2007 als Master-KAG mit der Top-Note 2+ „sehr gut“ bewertet. Bei den letztjährigen Eurofonds-Awards wurde Universal-Investment als beste mittelgroße Fondsgesellschaft Deutschlands ausgezeichnet.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de