Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 07.12.2006
Werbung

VERSICHERUNGSMAKLER FÜR GESCHÄFTSJAHR 2006 WEITER OPTIMISTISCH

Zwei Drittel der Versicherungs- und Finanzmakler erwarten für das laufende Geschäftsjahr steigende Umsätze - sowohl im Privat- als auch im Firmenkundengeschäft. Damit setzt sich die überwiegend optimistische Stimmung des ersten Halbjahrs im Maklervertrieb fort. Lediglich 13 Prozent der ungebundenen Vermittler gehen für 2006 insgesamt von rückläufigen Absatzzahlen aus. Dies zeigt die aktuelle Ausgabe III/2006 des "Makler-Absatzbarometer" des Kölner Marktforschungs- und Beratungsinstituts psychonomics AG.

ABSATZ-INDEX LEICHT ANZIEHEND

Der allgemeine Absatz-Index im Privatkundengeschäft - zusammengesetzt aus der Einschätzung der Absatzentwicklung für das zurückliegende Quartal und der Absatzerwartung für das Gesamtjahr im Vergleich zum Vorjahr - liegt für das 3. Quartal 2006 bei plus 27 Indexpunkten (Vorquartal: +25; Wertbereich von minus 100 für stark abnehmend bis plus 100 für stark wachsend). Ein ähnlich positives Bild zeigt sich im Firmenkundengeschäft mit aktuell plus 31 Indexpunkten (Vorquartal: +27).

"Renner" in der Leben/Renten-Sparte - die sich in den letzten drei Quartalen gegenüber 2005 auf einem deutlich reduzierten, gleichzeitig aber stabilen Niveau zeigt - sind derzeit vor allem die fondsgebundene Lebensversicherung und weiterhin die besonders stark nachgefragte Berufsunfähigkeitsversicherung. Die Nachfrage nach (staatlich geförderten) Riester-Rentenversicherungen nimmt nach dem rasanten Boom 2005 im Maklergeschäft derzeit etwas ab. Die Nachfrage nach Kfz-Versicherungen steigt wie zu erwarten zum Jahresende an.

MEDIENNUTZUNG VON MAKLERN

Im Rahmen des aktuellen Makler-Absatzbarometer III/2006 wurde - nach 2005 zum zweiten Male - eine Media-Kurzanalyse zum Thema "Mediennutzung von Maklern" durchgeführt. Hierbei ging es um die Fragen, welche Medien für die Makler die bevorzugten Entscheidungshilfen bei der Auswahl von Versicherungsprodukten darstellen und welche Fachmedien die Makler insgesamt wie häufig lesen, bzw. mit welcher Wahrscheinlichkeit diese die Makler erreichen. Ergebnisse:

• Bei der Auswahl von Versicherungsprodukten werden das "Versicherungsjournal", "AssCompact", "Finanz-Test" und der "AssCompact-Newsletter" von den Maklern am häufigsten als wichtige Entscheidungshilfe genutzt.

• "Capital" erreicht unter den Wochenmagazinen (7-/14-tägig) innerhalb eines Monats etwa jeden fünften Makler (21%), die "Versicherungswirtschaft" etwa jeden siebten (14%).

• Bei den Monatsmagazinen liegt "AssCompact" in der Gunst der Makler vorn und erreicht mit einer einzelnen Ausgabe innerhalb eines Jahres 58 Prozent der Makler. Es folgen "Finanztest" (33%), "Der Fonds" (30%), "Kurs" (24%) und "Cash" (23%). Insgesamt lesen 72 Prozent der Makler innerhalb eines Jahres - regelmäßig oder unregelmäßig - "AssCompact", gefolgt von "Finanztest" (49%), "Cash" (47%) und "Der Fonds" (41%).

• Unter den tagesaktuellen Online-Magazinen erreicht das "Versicherungsjournal" derzeit innerhalb einer Woche 55 Prozent der Makler und hat deutlich mehr Leser als alle anderen tagesaktuellen Medien.

• Bei den regelmäßig wöchentlich oder 14-tägig erscheinenden Online-Newslettern führt mit Abstand der AssCompact-Newsletter: Eine einzelne Ausgabe erreicht im Monat 44 Prozent der Makler. Der Newsletter "Versicherungsprofi" von Focus Money und der Versicherungsmagazin-Newsletter folgen mit einer Kontaktwahrscheinlichkeit von jeweils rund 25 Prozent.

Das kommende Makler-Absatzbarometer IV/2006 erscheint im Januar 2007.

Studienleiterin: Stefanie Gauert – stefanie.gauert@psychonomics.de - +49 (0)221 42061-474.

Das komplette Makler-Absatzbarometer III/2006 - mit differenzierten Ergebnissen nach Sparten, Produkten, Regionen sowie nach der psychonomics Makler-Typologie und die ausführlichen Ergebnisse zur Media-Kurzanalyse - ist als Einzelstudie oder im Rahmen eines vergünstigten Jahresabos über die psychonomics AG erhältlich. Für Versicherungsunternehmen besteht im Rahmen des vierteljährlichen Makler-Absatzbarometer-Bus fortlaufend die Möglichkeit, exklusive Zusatzfragen zu schalten. Allgemeine Studieninfo (pdf): http://www.psychonomics.de/downloads/makler_absatzbarometer_und_panel.pdf



Leiter Unternehmenskommunikation
Herr Ansgar Metz
Tel.: +49 (0) 221 42061-326
Fax: N.N.
E-Mail: ansgar.metz@psychonomics.de

psychonomics AG
Berrenrather Straße 154-156
50937 Köln
Deutschland
www.psychonomics.de

Über die psychonomics AG

Die psychonomics AG ist ein international tätiges Marktforschungs- und Beratungsinstitut mit Sitz in Köln und Niederlassung in Wien. Das Leistungsangebot des Unternehmens umfasst hochwertige Analyse- und Beratungsprojekte für Marketing, Vertrieb, Personal und Organisation. Zum Kundenkreis der psychonomics AG zählen viele Marktführer aus Dienstleistung, Handel und Industrie. Derzeit beschäftigt das 1991 als Spin-Off des Instituts für Wirtschafts- und Sozialpsychologie der Universität zu Köln gegründete Unternehmen ein Team aus rund 90 hoch qualifizierten Analysten und Beratern. Die psychonomics AG zählt seit Jahren zur Spitze der wachstumsstärksten Marktforschungsinstitute in Deutschland. Weitere Informationen: www.psychonomics.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de