Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 12.04.2012
Werbung

VHV Kfz-Versicherung: Neue verbesserte Rabattstaffel und Erweiterungen im Schutzbrief

Die VHV Versicherungen arbeiten kontinuierlich daran, ihren Versicherungsschutz so zu gestalten, dass er den Anforderungen des Maklervertriebes und der Kunden an einen modernen, umfassenden Versicherungsschutz entspricht. Zum April hat die VHV in der Kfz-Versicherung eine neu berechnete Schadenfreiheits-Rabattstaffel für das Neu- und Ersatzgeschäft eingeführt. Damit folgt sie der Empfehlung des GDV. Die neue Rabattstaffel sieht eine Verlängerung von 25 auf 35 Schadenfreiheitsklassen vor. Der Beitragssatz in der höchsten SF-Klasse liegt jetzt nur noch bei 20 Prozent. Außerdem erfolgt bei Unfallfreiheit eine schnellere Besserstufung, bis zur SF-Klasse 15 jährlich, danach jedes zweite bzw. dritte Jahr. Durch die neue, risikogerechtere Gestaltung entfällt der Rabattretter.

Pünktlich zur Urlaubszeit hat die VHV nun ihren Schutzbrief weiterentwickelt. Eingeschlossen ist jetzt die Hilfe bei einer Panne oder einem Unfall bereits ab der Haustür. Und dies bis zu einer Höchstentschädigungsgrenze von 150 Euro. Zuvor musste die Panne unterwegs passieren. Nach Antritt einer Reise wurde der Höchstbetrag für den Abschleppdienst von 150 auf 200 EUR aufgestockt, die Kostenübernahme für besondere Notfälle sogar von 250 auf 500 EUR verdoppelt.

Kunden auf Reisen profitieren sogar noch mehr. Ist der Autoschlüssel defekt oder verlorengegangen, sorgt die VHV nun umgehend für einen Ersatzschlüssel. Hat ein Kunde sein Auto falsch betankt, etwa mit Benzin statt Diesel, werden die Kosten für das Entfernen des Kraftstoffes bis 500 EUR übernommen.

Auch wer mit seinem Haustier reist, ist mit dem neuen Schutzbrief im Notfall nun deutlich besser aufgestellt. Können Kunden nach einer Panne oder einem Unfall ihr Tier nicht mehr versorgen, übernimmt die VHV ab sofort den Heimtransport sowie Versorgung und Unterbringung am Wohnsitz. Gleiches gilt bei Erkrankung oder Tod des Kunden.

Der neue Schutzbrief kostet 9,98 EUR (inkl. Versicherungssteuer). Aufgrund der Leistungs-Update-Garantie profitieren nicht nur Neukunden von den erweiterten Leistungen, sondern alle VHV Kunden mit einem Schutzbrief.



Pressekontakt:
Frau Martina Westholt
Leiterin Unternehmenskommunikation
Tel.: +49.511.907-4808
Fax: +49.511.907-4898
E-Mail: pressekontakt@vhv.de

VHV Allgemeine Versicherung AG
VHV-Platz 1
30177 Hannover
www.vhv.de



dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de