Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 16.07.2010
Werbung

Versicherungskunden verlangen mehr Qualität

- Höchste Sensibilität beim Thema Lebensversicherung - Schnelle Schadenabwicklung stiftet größten Kundennutzen

Dem Wettbewerb auf dem Versicherungsmarkt steht eine weitere Verschärfung bevor. Drei von vier Assekuranzen erwarten, dass ihre Kunden in Zukunft höhere Qualitätsansprüche an sie richten werden. Gleichzeitig gehen ebenso viele Unternehmen davon aus, dass parallel auch das Preisbewusstsein der Versicherten weiter steigt. Das ist das Ergebnis des „Vertriebsmonitors für die Assekuranz 2010“, der vom Institut für Versicherungswirtschaft der Universität St. Gallen und vom Deutscher Ring Krankenversicherungsverein a.G. erstellt wurde.

Vor allem bei der Lebensversicherung rechnen die Anbieter künftig mit deutlich anspruchsvolleren Kunden. Ein Drittel der befragten Unternehmen erwartet bei diesem beratungsintensiven Produkt eine stark zunehmende Bedeutung des Themas Qualität. Der vermehrte Wunsch nach ausführlicherer Beratung und besserem Service geht dabei nach Einschätzung der Branche allerdings nicht zwingend mit der Bereitschaft der Konsumenten einher, für die geforderte Qualität einen entsprechenden Preisaufschlag zu akzeptieren. Im Gegenteil: Die Assekuranz stellt sich bei der Lebensversicherung sogar auf einen überdurchschnittlich wachsenden Preisdruck ein.

Für ein Drittel der Kunden ist die Qualität wichtiger als der minimale Preis

Was eine höhere Qualitätserwartung bei gleichzeitig steigendem Preisbewusststein der Kunden für den Wettbewerb in der Versicherungsbranche bedeutet, wird einem schnell klar, wenn man einen Blick auf die aktuellen Preisstrategien der Marktteilnehmer wirft. Derzeit verfolgen fast zwei Drittel der Assekuranzen eine Premium-Strategie – hohe Qualität zu einem hohen Preis. Damit schöpfen die Unternehmen das Marktpotenzial allerdings nicht optimal aus. Sie selbst schätzen nämlich ein, dass nur ein Drittel der Kunden generell bereit ist, für gute Qualität auch etwas mehr zu bezahlen.

Somit werden die Versicherungen künftig an einer stärkeren Kundensegmentierung nicht vorbeikommen, wenn bei einer allgemeinen Positionierung als Qualitätsmarke die Kosten nicht aus dem Ruder laufen sollen. Um zum Beispiel das stets zwischen Preis und Leistung abwägende Kundendrittel vom eigenen Angebot zu überzeugen, sollten Versicherungsunternehmen sich daher auf die Qualitätsmerkmale konzentrieren, die für die Kunden den höchsten Nutzen stiften. Zwei Drittel der für den „Vertriebsmonitor für die Assekuranz 2010“ befragten Versicherungsunternehmen gehen dabei davon aus, dass die Kunden an erster Stelle mit einer schnellen und unkomplizierten Schadenabwicklung zufrieden zu stellen sind. Die Ausnahme stellt auch hier wieder die Lebensversicherung dar. Bei ihr legen die Kunden vor allem auf eine vertrauensvolle Beziehung zu ihrem Berater wert.

Hintergrundinformationen

Für den „Vertriebsmonitor für die Assekuranz 2010“ wurden im April und Mai 2010 242 Fach- und Führungskräfte im Innen- und Außendienst aus der deutschsprachigen Assekuranz befragt. Die Erhebung wurde vom Deutscher Ring Krankenversicherungsverein a.G. in Zusammenarbeit mit dem Institut für Versicherungswirtschaft der Universität St. Gallen durchgeführt.



Frau Kirstin Zeidler
Pressesprecherin
Tel.: 040 3599-2737
Fax: 040 3599-2297
E-Mail: Presse@DeutscherRing.de

Deutscher Ring
Ludwig-Erhard-Str. 22
20459 Hamburg
http://www.DeutscherRing.de

Deutscher Ring Krankenversicherungsverein a.G.

Der Deutscher Ring Krankenversicherungsverein a.G. aus Hamburg hat seinen Ursprung im Jahr 1925 und ist heute einer der erfolgreichsten Anbieter von Krankenvoll- und Krankenzusatzversicherungen. Dazu tragen leistungsstarke Produkte, ein herausragender Kundenservice sowie eine außergewöhnlich hohe Beitragsstabilität bei. Seit April 2009 bildet das Unternehmen mit den drei Versicherungsvereinen auf Gegenseitigkeit der SIGNAL IDUNA Gruppe einen Gleichordnungskonzern. Der Versicherer beschränkt sich nicht auf die Erstattung von Kosten im Krankheitsfall, sondern steht als umfassender Gesundheitsdienstleister an der Seite seiner Versicherten. Das RingGesundheitsManagement zeigt Wege und gibt Hilfestellungen bei der Erhaltung bzw. Wiederherstellung der Gesundheit. Mehr Informationen unter www.DeutscherRing.de/RingGesundheitsWelt.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de