Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 12.03.2008
Werbung

Versicherungsverbund Die Continentale:

Deutliches Wachstum über Branchenschnitt

Der Versicherungsverbund Die Continentale ist im Jahr 2007 deutlich stärker als die gesamte Versicherungsbranche gewachsen. Die Beitragseinnahmen im selbst abgeschlossenen Geschäft des Verbundes aus sieben Versicherern stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 3 Prozent auf 2,5 Milliarden Euro - in der gesamten Branche waren es nur 0,5 Prozent. "Die vielen gesetzlichen Änderungen im Jahr 2007 waren eine Belastung für die gesamte Branche - von der Gesundheitsreform über die EU-Vermittlerrichtlinie bis hin zur VVG-Reform. Dies sorgte auch für eine Verunsicherung von Vermittlern und Kunden. Vor diesem Hintergrund sind wir mit der positiven Entwicklung der Continentale besonders zufrieden", so Vorstandsvorsitzender Rolf Bauer zu den vorläufigen Geschäftsergebnissen.

Im Geschäftsfeld Krankenversicherung stiegen die Beitragseinnahmen der Continentale Krankenversicherung a.G. und Europa Krankenversicherung AG um 2 Prozent auf 1,25 Milliarden Euro. Ursache für diesen moderaten Anstieg waren wie in den Vorjahren auch im Jahr 2007 die relativ geringen Beitragsanpassungen. Trotz der Belastungen durch die Gesundheitsreform und den erschwerten Wechsel von Angestellten in die PKV gelang der Continentale ein echter Zuwachs bei der Zahl der Vollversicherten. Zu verdanken war dies auch der sehr erfolgreichen Einführung des Vollversicherungstarifs ECONOMY im Oktober 2007. Rolf Bauer: "Für ein gewachsenes Unternehmen wie die Continentale ist ein Zuwachs bei den Vollversicherten bemerkenswert und zeigt, dass wir mit unserer konsequenten Ausrichtung auf unsere Kunden und Vermittler den richtigen Weg gehen." Im Bereich der Zusatzversicherungen konnten 60.000 neue Kunden gewonnen werden. Dieses Wachstum erreichte die Continentale ohne Kooperationen mit gesetzlichen Krankenkassen ausschließlich durch den beratenden Außendienst.

Sehr positiv entwickelte sich das Geschäftsfeld Lebensversicherung. Hier steigerte die Continentale Lebensversicherung a.G. ihre Beitragseinnahmen um 5,3 Prozent auf 541 Millionen Euro. Die Europa Lebensversicherung AG wuchs um 6,6 Prozent auf 295 Millionen Euro Beitragseinnahmen.

Im Geschäftsfeld der Sachversicherungen setzte sich auch im Jahr 2007 der Preiskampf in der Kfz-Sparte fort. "Wir haben uns nicht am gegenseitigen Unterbieten beteiligt, sondern weiterhin unsere leistungsstarken Tarife zu fairen Preisen angeboten. Der Erfolg gibt uns recht", so Stefan Andersch, Vorstandsmitglied der Continentale Sachversicherung AG. Das Ergebnis: Während die Branche im Kfz-Geschäft 1,8 Prozent der Beitragseinnahmen einbüßte, legte die Continentale hier um 6,3 Prozent zu. Im gesamten Geschäft stiegen die Beitragseinnahmen der Continentale Sachversicherung um 4,9 Prozent auf 336 Millionen Euro. Dagegen gingen die Einnahmen der Europa Sachversicherung AG um 10 Prozent auf 93 Millionen Euro zurück.

Die deutsche internet versicherung ag als reiner Internet-Kfz-Versicherer konnte ihre Beitragseinnahmen um 8 Prozent auf 8,8 Millionen Euro erhöhen.



Herr Gerhard W. Stry
Direktor Unternehmenskommunikation
Tel.: 0231/919-2255
E-Mail: presse@continentale.de

Continentale
Ruhrallee 92-94
44139 Dortmund
http://www.continentale.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de