Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 08.05.2007
Werbung

Versicherungsvermittler kritisieren Gängelung durch die Unternehmen

Die selbständigen Versicherungsvermittler wehren sich gegen staatliche Eingriffe wie bei der Privaten Krankenversicherung und Gängelung durch die Versicherungsunternehmen wie Ausgliederung der Vertriebe, Clusterungsmodelle, Zweittarife, Direktvertrieb, Vertrieb über Banken, Internet und Kaufhausketten, vorgegebene und sanktionsbewehrte Abschlussziele und andere Vorgaben, die auf die Produktivität der Versicherungsvertreter gerichtet sind und die Prämieneinnahmen der Unternehmen garantieren und steigern sollen. Sie stehen einer eigenverantwortlichen Berufsausübung der Vermittler nicht nur im Wege, sondern sie diskreditieren deren Berufsstand. Sie entziehen den Vermittlern die geschäftlichen und wirtschaftlichen Grundlagen.

Bei der Jahreshauptversammlung des Bundesverbandes Deutscher Versicherungskaufleute (BVK) vom 3. bis 5. Mai 2007 in Bamberg verabschiedeten die Delegierten einstimmig die Bamberger Erklärung „Chancen nutzen: Die selbständigen Versicherungskaufleute vermitteln Sicherheit und Wohlstand“, in der der BVK die Bedeutung der Versicherungsvermittler als Garanten der Sicherheit des Einzelnen hervorhebt.

Die hauptberuflichen selbständigen deutschen Versicherungsvermittler leisten einen wesentlichen Beitrag zur finanziellen Absicherung der Lebensrisiken der Bevölkerung. Mehr als zehntausend Menschen werden tagtäglich durch Versicherungsvermittler kompetent in persönlichen Gesprächen beraten. Sie genießen aufgrund ihrer Qualifikation zu Recht das Vertrauen der Versicherten, die den Rat und die persönliche Ansprechbarkeit der Vermittler schätzen.

Die Vermittler erwarten zu Recht für ihre qualifizierte Tätigkeit eine entsprechende Provisionsvergütung, die auch den von ihnen mit herbeigeführten Unternehmenserfolg berücksichtigt. Der Vertriebsweg „Versicherungsvermittler“ generiert ca. 80 v.H. der Prämieneinnahmen der Versicherungsgesellschaften und stellt damit die bedeutendste wirtschaftliche Grundlage der Unternehmen dar.

Diese Abhängigkeit der Unternehmen von den Vermittlern bietet ihnen die Chance, die vertragliche Balance durch einen Wechsel des Unternehmens oder des Vertriebsweges wieder herzustellen.

Die Versicherungsvermittler im BVK werden die veränderten und sich weiterhin ändernden Rahmenbedingungen in der privaten Alters-, Gesundheits- und Vermögensvorsorge als Chance nutzen, den Bürgerinnen und Bürgern mit ihrer hohen sozialen und fachlichen Kompetenz zu einer gesicherten Zukunft zu verhelfen.

BVK-Präsident Michael H. Heinz: „Der Beruf des Versicherungsvermittlers hat Zukunft, wenn der Vermittler die auf ihn zukommenden Herausforderungen annimmt. Er ist nicht weiterhin Adressat der Unternehmenssteuerung, sondern selbständiger Unternehmer. Er nimmt seine Chancen im Wettbewerb der Versicherungsunternehmen wahr.“



Herr Michael Heinz
Tel.: 02 71/ 4 10 91
E-Mail: bvk@bvk.de

BVK e.V.
Kerkuléstr. 12
53115 Bonn
www.bvk.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de