Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 12.11.2009
Werbung

Video: Steuerentlastungen für die Altersvorsorge im Jahresendgeschäft 2009 nutzen

Oftmals mangelt es den Kunden an der notwendigen Liquidität, die dringend benötigte, private Altersvorsorge aufzubauen und zu sichern. Doch jetzt bringen massive steuerliche Entlastungen ab Jahresbeginn 2010 erhebliches Geld in die Taschen der Steuerzahler. Lohn- und Gehaltsempfänger müssen nicht warten. Über die Lohnsteuerberechnung der monatlichen Lohn- oder Gehaltsabrechnungen werden diese Vorteile schon ab Ende Januar in ihren Taschen ankommen.

Für qualifizierte Finanzdienstleister liegt ein außerordentlicher Erfolgsfaktor im Altersvorsorgegeschäft darin, diese zukünftig vorhandene Liquidität sichtbar zu machen und steueroptimiert für die Altersvorsorge zu nutzen, so Hubertus Schmidt, Geschäftsführer der auf die Entwicklung verkaufsorientierter Finanzplanungs-Software spezialisierten Finanzportral24 GmbH.

Folgende vier Finanzierungskomponenten stehen zur Verfügung:

1. Bürgerentlastungsgesetz - BürgEntlG-KV
Zum 01.01.2010 greift das BürgEntlG-KV. Die Steuerwirksamkeit der Beiträge zur Basis-Kranken- und Pflegeversicherung wird realisiert. Es handelt sich hierbei um die größte Steuerentlastung der bundesdeutschen Geschichte.

2. Konjunkturpaket II
Ein weiterer Steuervorteil ergibt sich ebenfalls ab Jahreswechsel aus dem Konjunkturpaket II, dass bereits zur Jahresmitte 2009 in Kraft getreten ist und weitere steuerliche Entlastungen mit dem Jahressteuertarif 2010 bringt. Niedrige Einkommen werden durch die Absenkung des Eingangssteuersatzes von bisher 15% auf künftig 14% und durch die Anhebung der Grundfreibeträge auf 8.004.- € für Ledige und 16.008.- € für Verheiratete entlastet. Mittlere Einkommen und Besserverdiener profitieren durch die Verschiebung der „Progessionsstufen“ um 330.- €.

3. Alterseinkünftegesetz - AltEinkG
Ebenfalls ab Jahresbeginn 2010 werden weitere Steuervorteile aus dem AltEinkG realisiert. Für alle Beitragszahler zu gesetzlichen oder berufsständischen Rentenversicherungssystemen steigt die steuerliche Absetzbarkeit der hierfür geleisteten Beiträge in der Schicht 1 von bisher 68% auf künftig 70% an.

4. Steueroptimierte Altersvorsorge
Wird die aus den genannten Steuerentlastungen gewonnene Liquidität wiederum in eine steuerlich geförderte Altersvorsorge, z.B. Entgeltumwandlung oder Basisrente investiert, so ergeben sich weitere entlastende Steuerspareffekte, die eine eigenen Altersvorsorge praktisch zum „Nulltarif“ ermöglichen.

Für Finanzdienstleister ergibt sich heute ein genialer Beratungsansatz, denn die neu gewonnene Liquidität muss zunächst sichtbar und dann langfristig und steueroptimiert in die eigene Altersvorsorge des Kunden investiert werden. Hierfür hat die Finanzportal24 GmbH den Steuerentlastungsrechner 2010 entwickelt und den bAV-Rechner sowie den Basisrentenrechner um die Vorteile des Bürgerentlastungsgesetzes erweitert.

Sehen Sie hierzu das Video zur steuerfinanzierten Basisrente mit drei erstklassigen Fällen inkl. Marktlückeneffekte und Herleitung der Steuerspareffekte:

  • Arbeitnehmer,  (komplett steuerfinanzierte Beitragssumme 135.000.- )
  • Selbständiger, (teilweise steuerfinanzierte Beitragssumme  130.000.- )
  • Freiberufler,     (komplett steuerfinanzierte Beitragssumme  300.000.- )  

Video zur steuerfinanzierten Basisrente



Herr Hubertus Schmidt
Tel.: +49 (0) 2736-50 97 5-0
Fax: +49 (0) 2736-50 97 5-30
E-Mail: info@finanzportal24.de

FinanzPortal24 GmbH
Jägerstr. 1
57299 Burbach
http://www.finanzportal24.de

FinanzPortal24 GmbH
Kernkompetenz von FinanzPortal24 sind Entwicklung und Vertrieb von Finanzsoftware für Finanzdienstleister. Die Finanzplaner-Software von FinanzPortal24 ist ein Präsentations-, Verkaufs- und Beratungs-Programm für die Altersvorsorgeberatung. Zudem bietet FinanzPortal24 die vom TÜV SÜD zertifizierte Onlineberatungslösung GO-Conference an. Das IT- und Beratungsunternehmen wurde 2002 von Hubertus Schmidt gegründet und beschäftigt im siegerländischen Burbach 16 Mitarbeiter. Mehr als 6.000 Anwender aus der Finanz- und Versicherungsbranche setzen die Softwarelösungen von Finanzportal24 täglich erfolgreich ein.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de