Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 09.03.2007
Werbung

Vorbereitung auf Vermittlergesetz allein reicht nicht: MiFID und VVG-Reform fordern Versicherungsmakler heraus

ivm startet Seminarreihe

Die wirtschaftlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen für Versicherungsvermittler ändern sich rapid. Mit dem Vermittlergesetz kommen ab 22. Mai viele neue Pflichten: Der Vermittlerberuf wird erlaubnispflichtig, damit einher gehen Pflichten wie die Registrierung, Berufshaftpflichtversicherung und Qualifizierungsnachweis. Gegenüber Kunden müssen Mitteilungs-, Beratungs- und Dokumentationspflichten eingehalten werden. Versicherungsmakler haben zudem eine ausgewogene Marktuntersuchung zu leisten und sehen sich einer Flut unterschiedlichster Ratings ausgesetzt. Mit der VVG-Reform kommt es unter anderem zum Wegfall des Policenmodells oder zur Offenlegung der Abschlusskosten. Das Berufsbild wird auch durch die MiFID betroffen. Die Gesundheitsreform erschwert den Vermittlern das Geschäft nachhaltig und erhöht die Beratungspflichten. Ganz generell ist eine Zunahme des Haftungspotentials zu verzeichnen.

Neben den stetig aktuellen Haftungs- und Courtagefragen drängen neue Fragen auf eilige und professionelle Lösungen:

  • Wie werden die neuen Informations-, Beratungs- und Dokumentationspflichten in der Praxis richtig und schlank umgesetzt?
  • Wie führe ich eine objektive, ausgewogene Marktuntersuchung durch? Welche Mittel und Maßnahmen benötige ich dazu? Wie begründe ich meine Auswahlentscheidung?
  • Welche Ratings brauche ich, was sagen diese aus?
  • Welche Folgen hat die Umsetzung der MiFID? Muss ich als Versicherungsmakler auch Aktiensparpläne und Investmentanlagen anbieten? Brauche ich dazu eine Erlaubnis? Welche Haftpflichtversicherung brauche ich dazu? Wie muss ich nach der MiFID beraten und dokumentieren?
  • Was bedeutet die VVG-Reform für mich? Muss ich mit dem Lieferwagen zum Kunden, um die Informationspflichten richtig zu erfüllen? Was ist, wenn ich die Abschlusskosten offen legen muss? Gehen dann wie in Skandinavien die Abschlusscourtagen in den Keller?

„Die Auflistung der Fragen zeigt, dass über die Versicherungsvermittler und besonders die Versicherungsmakler in diesem und im nächsten Jahr in einem nie dagewesenen Maß Veränderungen hereinbrechen, die gleichermaßen Chancen und Risiken bieten, in jedem Fall aber die volle Aufmerksamkeit der Betroffenen und eine rasche Vorbereitung erfordern“, so Hans-Ludger Sandkühler, der Vorsitzende des Instituts der Versicherungsmakler.

Mehr dazu im aktuellen Praxisseminar „Chancen 2007“ des Instituts der Versicherungsmakler. Zusammen mit seinem Gast, Diplom-Kaufmann Hartmut Goebel von der germanBroker.net AG, präsentiert Sandkühler ein professionelles Seminarprogramm zur praktischen Lösung drängender Fragen. Die Agenda ist beigefügt.

Hier die Seminartermine:

29. März 2007, Mainz
30. März 2007, Dortmund
2. April 2007, Hannover
3. April 2007, Hamburg
4. April 2007, Berlin
5. April 2007, Leipzig/Dresden
16. April 2007, München
17. April 2007, Stuttgart
20. April 2007, Köln

Vermittler können für 25 Euro teilnehmen. Für andere Personen beträgt die Teilnahmegebühr 199 Euro.

Informationen über das Seminar sind auch im Internet verfügbar: www.ivm.de.



Herr Hans-Ludger Sandkühler
Tel.: 0234/96304-40
Fax: 0234/96304-60
E-Mail: info@ivm.de

ivm
Huestraße 18
44787 Bochum
http://www.ivm.de/

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de