Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 13.03.2006
Werbung

Wachstumskurs fortgesetzt

·     Bestand um 2,6 % auf rund 1,57 Mio. Personen vergrößert
·     Prämieneinnahmen um 4,8 % auf 1.583 Mio. € erhöht
·     Kapitalanlagenbestand um 12,1 % auf 5.775 Mio. € ausgebaut

Die Central Krankenversicherung AG hat das Geschäftsjahr 2005 erfolgreich abgeschlossen. Insbesondere in der Zusatzversicherung, aber auch in der Vollversicherung wurde der Versichertenbestand weiter erhöht.

Die Versichertenzahl wurde auf 1.566.647 gesteigert (1.526.447; Vorjahre swerte in Klammern). Der Bestand in der Vollversicherung konnte auf 405.279 Versicherte aus-gebaut werden (395.983). Noch stärker konnte die Zahl Zusatzversicherter erhöht werden: Insgesamt wurden 31.000 Versicherte gewonnen, so daß zum Jahresende 1.161.368 Personen zusatzversichert waren (1.130.464). Die Prämieneinnahmen wurden um 4,8 % auf 1.583 Mio. € gesteigert (1.510 Mio. €). Davon entfielen 1.110 Mio. € auf die Vollversicherung (1.063 Mio. €) und 472 Mio. € auf die Zusatzversi-cherung (447 Mio. €).

Das Neugeschäft legte in der zweiten Jahreshälfte kräftig zu und erreichte zum Jah-resende 112 Mio. € – hierbei war der September einer der produktionsstärksten in der Geschichte der Central. Dennoch konnte das hohe Vorjahresniveau nicht erreicht werden (136 Mio. €).

Kostensteigerungen ergaben sich insbesondere für ambulante Arztkosten, Zahnbe-handlungen und allgemeine Krankenhausleistungen, so daß die Leistungsausgaben für die Versicherten auf 892 Mio. € stiegen (807 Mio. €). Dagegen waren die Aufwen-dungen für den Versicherungsbetrieb in Relation zu den Beitragseinnahmen weiter-hin rückläufig: Die Betriebskostenquote konnte auf 17,5 % gesenkt werden (18,4 %). Die versicherungsgeschäftliche Ergebnisquote erreichte 10,1 % (12,8 %). Die Central hat das Geschäftsjahr mit einem Bilanzgewinn von 37 Mio. € (28 Mio. €) abgeschlos-sen. Der Kapitalanlagenbestand konnte um über 12 % auf 5.775 Mio. € ausgebaut werden (5.149 Mio. €). Die Alterungsrückstellung wurde um über 14 % auf 4.931 Mio. € vergrößert (4.319 Mio. €).

Im November 2005 wurde die Finanzkraft der Central von der internationalen Rating-agentur Standard & Poor’s (S&P) im Gruppenrating der AMB Generali mit „AA“ („Aus-gezeichnet“) bewertet. Damit wurde die Central von S&P als Kerngesellschaft der ita-lienischen Assicurazioni Generali beurteilt. Die Bewertung „AA“ ist deutschlandweit die derzeit höchste Bewertung von S& P für eine private Krankenversicherung.

Seit Februar präsentiert sich die Central mit einem neuen Marktauftritt. Ein neues Logo, neue Farben und der Claim „Gesundheit bewegt uns“ signalisieren dabei den Anspruch des Unternehmens, seinen Kunden und Vertriebspartnern bedarfsgerechte Produkte sowie kundenorientierte und schnelle Lösungen anzubieten.



Unternehmenskommunikation/Marketing
Frau Silvia Peckmann
Tel.: 0221-1636-1311
Fax: 0221-1636751311
E-Mail: silvia.peckmann@central.de

Central Krankenversicherung AG
Hansaring 40-50
50670 Köln
Deutschland
http://www.central.de/

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de