Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 30.10.2009
Werbung

Wasser wird auf der blauen Kugel zum knappen Gut – Mit dem Lyxor ETF World Water auf den Megatrend setzen

Rund 420.000 Menschen leiden derzeit in der chinesischen Provinz Jiangxi unter einer anhaltenden Dürre, im Nahen Osten schwelt zwischen Israelis und Palästinensern ein Streit um Trinkwasser und in der Schweiz kämpfen Bauern gegen die Trockenheit ihrer Felder, die landesweit fast zur Hälfte nicht mehr ohne zusätzliche Bewässerung auskommen. Drei Beispiele aus dieser Woche, die zeigen, dass trink- und brauchbares Wasser weltweit knapp wird. Allein um die bestehende Wasserversorgung aufrechterhalten zu können, sind nach Einschätzung der UN rund um den Globus Investitionen von 15 bis 20 Milliarden US-Dollar pro Jahr nötig. In zunehmendem Maße sind deshalb Technologien zur effizienten Nutzung der Wasserressourcen und zur Wasseraufbereitung gefragt. Einen einfachen Zugang zu diesem Wachstumsmarkt bietet Lyxor Asset Management mit dem Lyxor ETF World Water.

„Dabei geht es nicht darum, auf mögliche Preissteigerungen des knapper werden Gutes Wasser zu setzen – was de facto auch gar nicht möglich, weil man nicht direkt in Wasser investieren kann“, erklärt Thomas Meyer zu Drewer, der das ETF-Geschäft von Lyxor Asset Management in Deutschland und Österreich leitet. „Beim Lyxor ETF World Water liegt der Fokus vielmehr auf Firmen, die Lösungen für die zunehmende Wasserknappheit entwickeln.“ Der Referenzindex des ETF – der World Water Index, kurz WOWAX – bündelt die Wertentwicklung der 20 weltweit führenden Unternehmen auf den entsprechenden Gebieten, also den Bereichen Wasserverteilung, -bereitstellung und -aufbereitung.

Zwar sind auch die Kurse dieser Unternehmen durch die Börsenturbulenzen der Finanzkrise in den vergangenen Monaten unter Druck geraten. „Dies ermöglicht den Investoren andererseits aber günstige Einstiegskurse. Denn Wasser ist der Megatrend der Zukunft“, sagt Meyer zu Drewer und verweist auf die Ausführungen eines Kollegen aus dem Société-Générale-Konzern. Demnach wird das Ausmaß der Wasserproblematik insbesondere im Hinblick auf China deutlich. „In China lebt 22 Prozent der Weltbevölkerung. Das Land verfügt aber nur über sieben Prozent der Wasservorräte“, sagt Dylan Grice, Analyst bei Société Générale. „Jedes Jahr fallen dort Flächen im Umfang von rund 3.500 Quadratkilometern der Wüste zum Opfer.“ In den kommenden Jahren werden immer mehr Länder weltweit mit ähnlichen Problemen zu kämpfen haben. Bis 2013 könnten 46 der 50 Bundesstaaten in den USA unter Trockenheit leiden, schätzt die renommierte Journalistin Susan J Marks in ihrem neuen Buch, das im Dezember dieses Jahres erscheint. Der passende Name des Werks: Aqua Shock.

Im Anhang finden Sie noch einmal die vollständige Pressemitteilung als pdf inklusive dem Lyxor ETF World Water im Überblick.

Nähere Informationen zu Investments mit Lyxor ETFs finden Sie im Internet unter www.LyxorETF.de  oder telefonisch unter 069-717 4444.




Herr Thomas Meyer zu Drewer

Tel.: +49 69 717 4444
Fax:
E-Mail: thomas.meyer-zu-drewer@lyxor.com


Herr Volker Binnenböse

Tel.: +49 30 201805-40
Fax:
E-Mail: volker.binnenboese@ergo-komm.de

Lyxor Asset Management
Neue Mainzer Straße 46-50
60311 Frankfurt
Deutschland
www.LyxorETF.de

Download

Lyxor Pressemitteilung. Auf den Megatrend Wasser s (86,33 kb)  Herunterladen
dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de