Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 14.04.2009
Werbung

Weiterer Rückgang des US-Bruttoinlandsprodukts erwartet

Die W&W Asset Management GmbH (W&W AM), eine Tochtergesellschaft des Stuttgarter Vorsorge-Spezialisten Wüstenrot & Württembergische, rechnet für 2009 mit einem Rückgang des US-Bruttoinlandsprodukts um 3 Prozent. Erste Anzeichen für eine Konjunkturbelebung in den USA wird es nach ihrer Einschätzung erst im Laufe des zweiten Halbjahres geben. Voraussetzung dafür ist, dass die umfangreichen Konjunkturprogramme dann ihre Wirkung allmählich zeigen.

Die Prognose der W&W AM beruht auf der nach wie vor enttäuschenden Entwicklung am Immobilienmarkt der USA. Der anhaltende Preisverfall der Immobilien belastet weiterhin die Vermögenssituation der Privathaushalte. Die Sorge um den Jobverlust und der bereits erfolgte Arbeitsplatzabbau werden die Konsumbereitschaft der US-Bürger zusätzlich bremsen. Ein weiterer dämpfender Faktor für die private Nachfrage ist die derzeit zunehmende Sparneigung der Amerikaner. Negative Signale für die weitere Entwicklung gehen von dem vom Conference Board erhobenen Verbrauchervertrauen aus, das sich auf Rekordtiefständen bewegt.

Der Einbruch des privaten Konsums sowie der globale Wirtschaftsabschwung tragen außerdem zu einer rückläufigen Entwicklung im Industriesektor bei. Auf eine negative Stimmung bei den US-Unternehmen deutet der Einkaufsmanagerindex für das verarbeitende Gewerbe (ISM-manufacturing) hin. Der Index hatte sich zu Beginn des Jahres 2009 von seinem Tief bei 32,9 Punkten im Dezember 2008 auf 36,3 Punkte im März zunächst erholt und verharrt seither auf diesem Niveau. Nach Einschätzung der W&W AM lassen die konjunkturellen Rahmenbedingungen insgesamt auf eine anhaltende Rezessionsphase in den USA schließen.

Hinweis für die Redaktionen:

Unsere Presse-Informationen finden Sie auch im Internet unter

http://www.ww-ag.com/Presse/Markt-Kompass




Herr Dr. Immo Dehnert
Pressesprecher
Tel.: 0711 662-1471
Fax: 0711 662-1334
E-Mail: immo.dehnert@ww-ag.com


Herr Frank Weber
Leiter Konzernentwicklung und Kommunikation
Tel.: 0711 662-1470
Fax: 0711 662-1334
E-Mail: frank.weber@ww-ag.com

Wüstenrot & Württembergische AG
Wüstenrot & Württembergische
Gutenbergstraße 30
70176 Stuttgart
http://www.ww-ag.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de