Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 26.09.2007
Werbung

Weltweit zunehmender Anstieg von Adipositas

Fettleibigkeit führt zu erheblichen Langzeitfolgen für Betroffene wie auch für die Gesundheitssysteme Münchener-Rück-Gruppe stellt Lösungsansätze für die deutsche und internationale Versicherungswirtschaft vor

Der weltweite Gesundheitsmarkt wächst jährlich um rund sechs Prozent pro Jahr(1) und damit wie kaum eine andere Wirtschaftsbranche. Mit dem Geschäftsfeld „International Health“ hat sich die Münchener-Rück-Gruppe positioniert, um die Wachstumschancen dieses Markts weltweit wahrzunehmen. Das große Wachstumspotenzial birgt aber auch erhebliche Herausforderungen. Denn zugleich gilt es, die Gesundheitsversorgung qualitativ hochwertig und dabei bezahlbar zu halten. Die bisher durchgeführte reine Risikoübernahme durch die Krankenversicherer reicht nicht mehr aus. Vielmehr müssen auch diese Risiken adäquat gemanagt werden. „Am Beispiel Adipositas zeigen Ihnen meine Kollegen, wie wir unsere internationale Erfahrung und Kompetenz in der Münchener-Rück-Gruppe nutzen, um mit diesem Gesundheitsrisiko und den Konsequenzen für die Betroffenen bestmöglich umzugehen“, führt Peter Choueiri, Leiter des Geschäftsbereichs HealthCare der Münchener Rück und Mitglied des „International Health Board“, in das heutige Pressegespräch ein.

Risikofaktor Adipositas(2)

Der Anteil der übergewichtigen oder fettleibigen Menschen an der Gesamtbevölkerung in den Industrie- aber auch in den Schwellenländern steigt nach wie vor ungebremst. Besonders besorgniserregend ist dabei die Zunahme der Fettleibigkeit unter Kindern. „Gegenüber den heute adipösen Erwachsenen, die meist erst im mittleren Alter übergewichtig wurden, muss die nachwachsende Generation 20 oder 30 Jahre länger die schädlichen Effekte des Übergewichts auf den Organismus erleiden, mit allen gesundheitlichen Konsequenzen und drohenden Folgeerkrankungen“, sagt Dr. med. Achim Regenauer, Chefarzt Medizin und Leiter der Kompetenzzentren „Medical Risks Research & Underwriting“ und „Biowissenschaften“ der Münchener Rück. Dies sei nicht nur eine körperliche und seelische Belastung für jeden einzelnen Betroffenen, sondern auch eine erhebliche ökonomische Belastung für die Gesundheitssysteme.

Ernährungsmediziner Professor Dr. med. Hans Hauner, Direktor des Else Kröner-Fresenius- Zentrums für Ernährungsmedizin an der Technischen Universität München, analysiert die unterschiedlichen gesellschaftlichen Aspekte des Phänomens Adipositas. Er macht deutlich, dass gesellschaftliche Maßnahmen wie die Entwicklung energieärmerer Lebensmittel, bessere Qualität in der Gemeinschaftsverpflegung (Kantinen), aber auch mehr Bewegungsräume für Kinder und Jugendliche in Großstädten unmittelbare Voraussetzungen für eine gesamtheitliche Risikominimierung sind.

Lösungsansätze der Münchener-Rück-Gruppe

Mit ihren Erfahrungen und Kenntnissen in Rückversicherung, Erstversicherung und spezialisiertem „Disease Management“2 ist die Münchener-Rück-Gruppe in der Lage, ganzheitliche Lösungen für Patienten und Versicherte zu entwickeln. „Wir haben die durch Adipositas verursachten Einschränkungen der Lebensqualität und Folgeerkrankungen identifiziert und entwickeln Lösungsansätze für die deutsche und internationale Versicherungswirtschaft“, so Dr. oec. publ. Franz Benstetter, Leiter „Healthcare Management Services“ der Münchener Rück. Er stellt das „Case Management“(2) für schwerwiegende Folgeerkrankungen von Übergewicht und Adipositas vor. Derzeit wird es bei den Healthcare-Management-Service-Organisationen der Münchener Rück erfolgreich angewandt. Dr. med. Wolfgang Reuter, Leiter der Abteilung Medizinische Beratung der DKV Deutsche Krankenversicherung sowie der Victoria Krankenversicherung AG im Segment Gesundheit der ERGO Versicherungsgruppe, erläutert das bestehende Risiko- und Leistungsmanagement der DKV für Übergewichtige und Adipöse. „Spezifische Gesundheitsprogramme und Beratungsleistungen sind heute dabei schon fester Bestandteil“, so Reuter.

Am Beispiel des etablierten Programms „almeda Gesund Leben“ zeigt Dr. med. Stefan Kottmair, Vorstand der DKV-Tochter ArztPartner almeda AG, wie ein persönlich betreutes Telecoaching-Programm für Übergewichtige und Adipöse gestaltet ist. „Mit unserem Programm erzielen wir eine nachhaltige Lebensstiländerung und Gewichtsreduktion und erreichen so für die Betroffenen eine Verbesserung ihrer Lebensqualität. Gleichzeitig reduzieren wir damit das Risiko für Folgeerkrankungen“, betont Kottmair. Über den Erfolg und seine persönliche Zufriedenheit mit diesem Konzept berichtet abschließend ein Teilnehmer des Programms.

(1) Quelle: OECD-Health Statistics, Computstat, Bloomberg.
(2) Begriffserläuterung siehe beigefügtes Glossar.



Herr Dr. Christian Lawrence
Tel.: +49 (89) 3891-5400
Fax: +49 (89) 3891-3599
E-Mail: clawrence@munichre.de

Münchener Rückversicherungs-Gesellschaft
Königinstraße 107
80802 München
http://www.munichre.de/

Die Münchener-Rück-Gruppe ist weltweit tätig, um aus Risiken Wert zu schaffen. Für das Geschäftsjahr 2006 legte sie mit 3 519 Mio. € den bisher höchsten Gewinn der über 126-jährigen Unternehmensgeschichte vor. Ihre Beitragseinnahmen beliefen sich auf ca. 37 Mrd. €, die Kapitalanlagen auf rund 177 Mrd. €. Die Gruppe ist durch besonders ausgeprägte Diversifikation, Kundennähe und Ertragsstabilität gekennzeichnet: Sie ist mit rund 37 000 Mitarbeitern an über 50 Standorten der Welt vertreten und in allen Versicherungssparten aktiv. Mit Beitragseinnahmen von rund 22 Mrd. € im Jahr 2006 allein aus der Rückversicherung ist sie einer der weltweit führenden Rückversicherer. Ihre Erstversicherungsaktivitäten bündelt die Münchener-Rück-Gruppe vor allem in der ERGO Versicherungsgruppe; sie ist zweitgrößter Anbieter auf dem deutschen Erstversicherungsmarkt und führender Anbieter auf dem europäischen Versicherungsmarkt sowohl bei Gesundheits- als auch bei Rechtsschutzversicherungen. Die ERGO Versicherungsgruppe ist in 25 Ländern präsent; 33 Millionen Kunden vertrauen den Leistungen, der Kompetenz und der Sicherheit der ERGO.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de