Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 12.12.2011
Werbung

Wohnungsbrand statt Weihnachtsfreude

Wenn es draußen schneit und friert, gibt es kaum etwas Schöneres, als bei Kerzenschein gemütlich im warmen Wohnzimmer zu sitzen. Diese Gemütlichkeit kann jedoch schnell durch einen brennenden Adventskranz zerstört werden, warnen die Experten der HDI-Gerling Firmen und Privat Versicherung AG.

Laut Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV) sind im Jahr 2010 über 12.000 Schäden mit einem Gesamtschadenaufwand von rund 35 Millionen Euro durch Brände in der Weihnachtszeit entstanden. "Leider reicht oft schon eine kleine Unachtsamkeit aus, um mit einer brennenden Kerze den Adventskranz oder den Weihnachtsbaum in Brand zu stecken", weiß Frank Manekeller, Leiter der Schadenabteilung bei der HDI-Gerling Firmen und Privat Versicherung AG. "Bei einem Brand richtig zu handeln, ist nicht selbstverständlich. Man sollte daher schon im Vorfeld Vorsichtsmaßnahmen treffen und sich auf den Fall der Fälle vorbereiten."

Vorsicht ist besser als Nachsicht - Tipps zur Brandverhütung

Am besten ist es, wenn es gar nicht erst zu einem Feuer kommt. Mit ein paar einfachen Tipps lassen sich die meisten Brände schon im Vorfeld verhindern:

- Um das Brandrisiko so gering wie möglich zu halten, ist es ratsam, vor allem beim Weihnachtsbaum auf "echte" Kerzen zu verzichten. Besser geeignet sind elektrische Lichterketten.

- Lassen Sie brennende Kerzen nie unbeaufsichtigt - insbesondere wenn Kinder oder Haustiere im Raum sind.

- Kinder sollten so früh wie möglich mit den Gefahren des Feuers vertraut gemacht werden. Jedem Kind sollte begreiflich gemacht werden, im Falle eines Brandes sofort Hilfe zu holen und vor allem, dass ihm keine Strafe dafür droht.

- Grüne Nadeln sind kein Indikator für die Frische des Baumes und können sich ebenso leicht entzünden wie braune Nadeln. Trockene Bäume sind extrem leicht entflammbar. Deshalb sollte schon beim Kauf eines Weihnachtsbaumständers darauf geachtet werden, dass dieser mit Wasser befüllt werden kann, um den Baum länger feucht zu halten. Der Baum selbst sollte so spät wie möglich gekauft werden, um noch möglichst frisch zu sein.

- Rechtzeitig vor Beginn der Festtage sollte der Feuerlöscher überprüft werden. Außerdem ist es wichtig, sich mit der Bedienung des Gerätes vertraut zu machen. Im Brandfall ist keine Zeit mehr, die Bedienungsanleitung zu studieren.

- Auch elektrische Kerzen können bei unsachgemäßem Umgang gefährlich werden. Elektrischer Baumschmuck sollte das VDE-Zeichen tragen und darf nur bestimmungsgemäß eingesetzt werden. So dürfen Weihnachtsbaumkerzen, die für den Innenbereich bestimmt sind, nicht im Freien verwendet werden.

- Zum Schluss noch ein Tipp, der nicht nur für die Weihnachtszeit gilt: Ein Rauchmelder kann Leben retten. Zwischen 600 und 1.000 Menschen sterben jedes Jahr in Deutschland bei Wohnungsbränden. Die meisten Opfer kommen dabei nicht durch die Flammen, sondern durch die giftigen Rauchgase, die sie im Schlaf überraschen, ums Leben. Ein Rauchmelder warnt rechtzeitig.

Feuerfester Schutz - die richtige Versicherung

"Passiert trotz aller Vorsicht doch etwas und der Brand ist nicht mehr gefahrlos selbst zu löschen, müssen Zimmertüren und Fenster geschlossen, die Wohnung verlassen und die Nachbarn gewarnt werden," rät Frank Manekeller.  "Von außerhalb der Wohnung kann dann der Notruf an die 112 abgesetzt werden." Im Schadenfall besonders wichtig ist die richtige Versicherung: Für die Schäden an der Wohnungseinrichtung springt die Hausratversicherung ein. Das Eigenheim ist über die Wohngebäudeversicherung geschützt.



Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Herr Andreas Ahrenbeck
Tel.: +49 (0) 511 645-4746
E-Mail: andreas.ahrenbeck@hdi-gerling.de

HDI-Gerling Firmen und Privatversicherung AG
Riethorst 2
30659 Hannover
www.hdi-gerling.de

HDI-Gerling Firmen und Privat Versicherung AG

Die HDI-Gerling Firmen und Privat Versicherung AG bietet Sachversicherungslösungen für Privatkunden und Firmenkunden. Dabei reicht die Angebotspalette von Kfz-Versicherungen über private Haftpflicht- und Hausratversicherungen bis hin zu Komplettlösungen für kleine und mittlere Unternehmen und speziellen, berufsbezogenen Lösungen für freie Berufe. Auf den Beratungs- und Serviceanspruch von Versicherungskunden geht HDI-Gerling Firmen und Privat deutschlandweit mit einer eigenen Ausschließlichkeitsorganisation sowie kooperierenden Versicherungsmaklern ein.

HDI-Gerling Firmen und Privat gehört zum Talanx-Konzern, der nach Prämieneinnahmen drittgrößten deutschen und elftgrößten europäischen Versicherungsgruppe.

Mehr Informationen finden Sie unter www.hdi-gerling.de

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de