dvb-Pressespiegel

Werbung
17.05.2006 - dvb-Presseservice

Zinsrallye zunächst beendet

Nachdem die langfristigen Renditen in den vergangenen Wochen deutlich angezogen haben, ist das verbliebene Potential für einen weiteren Zinsanstieg nach Ansicht der Wüstenrot & Württembergische Asset Management GmbH (W&W AM) nur noch gering. Nur moderate Konjunkturperspektiven für Europa, eine nachlassende Wachstumsdynamik der US-Wirtschaft, geringe Inflationsgefahren sowie ein hoher Anlagebedarf großer Kapitalsammelstellen würden die Rentenmärkte stützen. Bis zum Jahresende 2006 sei daher sogar eher wieder mit einem leichten Zinsrückgang zu rechnen.



Konzernstrategie und Kommunikation
Frau Barbara Göpfarth
Tel.: +49 711 662-4035
Fax: +49 711 662-1334
E-Mail: barbara.goepfarth@ww-ag.com

Wüstenrot & Württembergische AG
Gutenbergstraße 30
70176 Stuttgart
Deutschland
http://www.ww-ag.com/

dvb-Newsletter
Immer hochaktuell und relevant - das kostenlose Newsletter-Abo.
Jetzt anmelden...
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
AGB |  Datenschutz |  Hilfe |  Impressum |  Sitemap |  Team |  Mediadaten
© deutsche-versicherungsboerse.de