Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 12.01.2012
Werbung

fairvesta gibt Antworten: Podiumsdiskussion mit Starbesetzung zur Eurokrise

„Wie schmerzvoll wird der Weg aus der Schuldenkrise?“, „Ist die gemeinsame Währung noch zu retten?“ oder „Wie sicher sind Kapitalanlagen überhaupt noch?“ sind aktuelle Fragen, die für Investoren und die Zukunft der Finanzbranche entscheidend sind. Richtungsweisende Antworten gibt fairvesta mit seiner hochkarätigen Podiumsdiskussion beim diesjährigen FONDS professionell KONGRESS 2012 in Mannheim (Donnerstag, 26.01.2012, 12:40 – 13:10 Uhr in Saal 1).

Mit Gastgeber Otmar Knoll, Handlungsbevollmächtigter der fairvesta Group AG, diskutieren Prof. Dr. Wilhelm Hankel, Währungsspezialist und Eurokritiker der ersten Stunde, Prof. Dr. Max Otte, Professor für allgemeine und internationale Betriebswirtschaftslehre an der Fachhochschule Worms sowie Leiter des von ihm gegründeten Instituts für Vermögensentwicklung (IFVE) und Prof. Dr. Karl Albrecht Schachtschneider, der 2010 Verfassungsbeschwerde gegen das Währungsunion-Finanzstabilitätsgesetz einreichte, das die deutschen Hilfszahlungen bei der Bekämpfung der griechischen Finanzkrise 2009/2010 regelte. Die Politik ist mit Alexander Noll, Mitglied des hessischen Landtags und haushaltspolitischer Sprecher der FDP sowie Ewald Stadler, einer der bekanntesten österreichischen Politiker und Mitglied des Europaparlaments, prominent vertreten.

Es geht um nichts Geringeres als um das Vermögen und den Wohlstand der Bürger Deutschlands und Europas: Welche Wege führen aus der Schulden- und Währungskrise? Ist ein rigoroser Sparkurs wirklich eine Option? Wie würde sich eine hohe Inflation in der Eurozone auf Kapitalvermögen und laufende Renditen auswirken? Mit welchen Assetklassen lassen sich in Zukunft noch Gewinne erwirtschaften? Oder müssen sich Investoren auf längere Sicht auf insgesamt niedrige oder gar negative Realrenditen einstellen?

Antworten als perfekte Argumentationshilfe und für die tägliche Beratungspraxis erhalten Finanzdienstleister auf der hochkarätig besetzten Podiumsdiskussion von fairvesta.



Herr Jan Olaf Hansen
Leiter Marketing & PR
Tel.: +49 (0)7071 3665-212
Fax: +49 (0)7071 3665-77

fairvesta Holding AG
Konrad-Adenauer-Straße 15
72072 Tübingen
http://www.fairvesta.de

Die fairvesta Gruppe ist ein internationales Immobilien- und Beteiligungsunternehmen. Sitz des Unternehmens ist Tübingen. fairvesta ist spezialisiert auf den Handel mit hochwertigen Wohn- und Gewerbeimmobilien und hat sich seit Gründung im Jahre 2002 zu einem der führenden Anbieter im Segment geschlossener Immobilienfonds entwickelt. Bis Ende 2011 wurden bereits elf Fonds mit einem Zeichnungsvolumen von mehr als 500 Mio. Euro erfolgreich platziert und realisiert. Die bisher erwirtschaftete Rendite lag im Durchschnitt deutlich im zweistelligen Bereich.

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de