Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 06.07.2006
Werbung

ifa informiert: Garantieprodukte in der Lebensversicherung

Der am Markt zu beobachtende Trend zur Externalisierung von Kapitalmarktgarantien in der Lebensversicherung hält weiter an. Nachdem in den letzten Jahren viele Lebensversicherer mit Garantiefondssystemen mit Höchststandsabsicherung große Markterfolge erzielen konnten, kommen derzeit verstärkt neue Produkte an den Markt. So hat die Allianz mit ihrer Indexpolice ein Produkt, das es bereits in der zweiten Hälfte der 90er Jahre gab, wieder zum Leben erweckt. Es ist davon auszugehen, dass einige Versicherer mit vergleichbaren Konzepten nachziehen werden. Mit der Einführung von AXA Twin Star ist erstmals ein Produkt am deutschen Markt, welches die Idee von Guaranteed Minimum Living Benefits, den typischen Garantien in US-amerikanischen Fondspolicen, nach Deutschland bringt. Daneben entwickeln gerade einige Versicherer effizientere Varianten von Hybridprodukten, die auch nach der Rechnungszinssenkung noch ein signifikantes Fondsexposure zulassen. Ferner arbeiten mehrere Banken an neuartigen Garantiekonzepten mit kundenindividuellen Garantien.

In seinem Vortrag "Lebensversicherungsprodukte der Zukunft

Ihr Ansprechpartner zu diesem Thema

Dr. Jochen Ruß

Geschäftsführer

Institut für Finanz- und Aktuarwissenschaften Helmholtzstraße 22

D-89081 Ulm

phone +49 (731) 50-31233

fax +49 (731) 50-31239

email j.russ@ifa-ulm.de

– Erfolgreiche Garantiekonzepte am deutschen Markt" bei der Management Circle Konferenz „Trends in der Lebensversicherung" gab Jochen Ruß vom Institut für Finanz- und Aktuarwissenschaften (ifa, www.ifa-ulm.de) einen Überblick über aktuell angebotene und zukünftig mögliche Garantiekonzepte. Das ifa beschäftigt sich seit langem mit Garantien in der Lebensversicherung. Teilweise als Berater der jeweiligen Versicherer, teilweise als Berater verschiedener Banken und Kapitalanlagegesellschaften war ifa maßgeblich an der Entwicklung der Indexpolicen in den 90er Jahren und an der Entwicklung der ersten Höchststandsgarantiefonds beteiligt. Eine umfassende Analyse von Guaranteed Minimum Living Benefits wurde kürzlich mit dem Gauß-Preis der DGVFM ausgezeichnet. http://www.ifa-ulm.de



Institut für Finanz- und Aktuarwissenscahften
Frau Alexandra Dollmann
Tel.: 0731/50-31230
Fax: 0731/50-31239
E-Mail: a.dollmann@ifa-ulm.de

Fakultät für Mathematik und Wirtschaftswissenschaften Sektion Aktuarwissenschaften Universität Ulm
Helmholtzstraße 22 / R02
89081 Ulm
Deutschland
http://www.mathematik.uni-ulm.de/saw/

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de