Studien

Zurück zur Übersicht...

Studie Frauen im Assekuranz-Vertrieb 2011

in Zusammenarbeit mit und

Seit Monaten vergeht kaum ein Tag, an dem nicht über das Thema Frauen im Arbeitsleben, Frauen in Führungsaufgaben, Frauen im Management gesprochen und berichtet wird. Dabei liegt der Fokus in der Regel auf der Gleichberechtigung von Frauen. Das Thema hat jedoch weitere wichtige Facetten - deren Beachtung und intelligente Umsetzung für den zukünftigen Erfolg eines Vertriebsunternehmens entscheidend sein wird.

Die "Frauenfrage" wird die Assekuranz in Zukunft noch stärker beschäftigen als in der Vergangenheit. Denn obwohl 54 Prozent der Beschäftigten weiblichen Geschlechtes sind, nehmen Frauen nur vier Prozent der Vorstandsmandate ein. Hier dürfte die politische Diskussion über eine Quote mittelfristig zu einem Umdenkungsprozess führen. Aber auch den Fachkräftemangel, der die Branche im Innendienst, vor allem aber im Vertrieb quält, bringt die Zielgruppe Frauen stärker als bislang in den Fokus der Personalverantwortlichen. Und die absehbare demografische Entwicklung wird das Problem noch weiter verschärfen. Ohne Frauen geht es nicht ? das gilt nicht nur im Privatleben, sondern zunehmend auch im beruflichen Alltag. Und das ist gut so, denn Frauen sind zunehmend besser ausgebildet, motiviert und setzen auf ihre Unabhängigkeit ? beste Voraussetzungen also, um auch in der Versicherungswirtschaft auf Erfolgskurs zu gehen.

Die deutsche-versicherungsboerse.de sieht die verstärkte Teilhabe von Frauen im Vertrieb und in Führungsaufgaben unserer Branche als Trendthema der nächsten Jahre. Sie hat gemeinsam mit BrunotteKonzept und Palatinus Consulting Personalverantwortliche, Mitarbeiter aus Innendienst und Vertrieb von Versicherungsunternehmen sowie Entscheider bei Pools und Dienstleistern über ihre Einstellung zu Frauen im Vertrieb sowie in Führungspositionen befragt. Zusätzlich wurden Informationen über den Status der Befragten erhoben. Die Ergebnisse sind ebenso spannend wie aufschlussreich.

Ausgesuchte Gründe, warum Sie diese Studie benötigen:

  • Sie beschäftigen sich mit der Förderung von Frauen in Führungspositionen.
  • Sie wollen den Anteil von Frauen im Vertrieb Ihres Unternehmens erhöhen.
  • Sie planen ein Diversity-Projekt.
  • Sie möchten wissen, welche Vorbehalte es hinsichtlich Frauen im Vertrieb und in Führungspositionen der Assekuranz gibt ? und wie Sie diesen begegnen können.
  • Sie möchten die Einschätzung von Frauen zu Karrierehindernissen kennenlernen.

In den freien Kommentaren, die in der Studie wiedergegeben werden, sind viele zusätzliche interessante Aspekte zu finden. Mit ihren Kommentaren geben die Befragten den Versicherungsunternehmen diverse Dinge zu bedenken und gleichzeitig wertvolle Hinweise, was bei der Förderung des Frauenanteils im Vertrieb und in Führungspositionen zu beachten ist.

Methodik und Fragenkatalog

Die Methodik und Ziele der Befragung, die konkreten Themenblöcke und die einzelnen Fragen entnehmen Sie bitte der pdf-Datei.

Für Sie vorab zum Reinschnuppern

Fachkräftemangel

Über 60 % der Befragungsteilnehmer prognostizieren der Assekuranz in den nächsten Jahren einen Fachkräftemangel im Innendienst. Als noch größer wird das Problem für den Außendienst angesehen (80 %). Daher ist die logische Konsequenz, dass fast 70 % die Auffassung vertreten, dass Frauen sehr viel stärker in den Vertrieb gehen sollten.

Antworten von Frauen:
Frauen bewerten den Fachkräftemangel nicht so stark wie ihre Kollegen, sprechen sich aber in gleichem Umfang dafür aus, dass Frauen in den Vertrieb gehen sollten.

Rahmenbedingungen für Frauen im Vertrieb

Beruf und Familie sind für Frauen schwer zu vereinbaren, konstatieren zwei von fünf Befragten, und immerhin gut zwanzig Prozent gehen davon aus, dass Frauen im Vertrieb als Vorgesetzte nicht akzeptiert werden. Nachdenklich stimmen die Antworten auf die Frage, ob die Wertorientierung der Branche für Frauen geeignet ist.

Antworten von Frauen:
Sie stimmen der Aussage, dass Frauen als Vorgesetzte im Vertrieb nicht akzeptiert werden, stärker zu als ihre männlichen Kollegen. Darüber hinaus sehen Frauen noch größere Probleme als Männer, Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen.

Kompetenzen von Frauen im Vertrieb

Es hat sich in der Branche herumgesprochen: Frauen bringen die wesentlichen Kompetenzen für eine Tätigkeit im Vertrieb mit. Besonders hohe Zustimmung fand die Aussage, dass Frauen über die erforderliche Fachkompetenz verfügen. Dies liegt sicherlich nicht zuletzt daran, dass Frauen zunehmend sehr gut ausgebildet sind. Die relativ geringste Zustimmung gab es bei der Feststellung, dass Frauen durchsetzungsfähig sind.

Antworten von Frauen:
Auf den ersten Blick trauen sich Frauen (fast) alles zu. Die Zustimmung zu den Kompetenzen ist noch höher als in der Gesamtheit der Aussagen. 80 % sind davon überzeugt, dass Frauen die notwendigen unternehmerischen Qualifikationen mitbringen. Die Wertung zur Fachkompetenz erreicht nahezu 100 %. Das Durchsetzungsvermögen sehen Frauen ebenso wie Männer relativ niedriger ausgeprägt.

Hemmnisse für Frauen im Vertrieb

Bei den Karrierehindernissen für Frauen zeigen sich insbesondere Ausschläge bei der höheren Priorität in der Familie als im Beruf, sowie bei der schwächer ausgeprägten Karriereorientierung. Nach Einschätzung der Befragungsteilnehmer haben Frauen auch eine niedrigere Frustrationstoleranz. Insgesamt lautet das Votum aber: Für Frauen gibt es im Vertrieb nur wenig Hindernisse.

Antworten von Frauen:
Frauen sehen für eine Tätigkeit im Vertrieb noch geringere Hemmnisse als die Gesamtheit der Befragten. Ein auffallend positives Selbstbild zeigen Frauen in Bezug auf Verantwortungsbewusstsein sowie Fleiß, Sensibilität, Gewissenhaftigkeit und Fachkompetenz.

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte

Fragestellung:

Ihre Einstellung zu Frauen im Vertrieb. Bitte bewerten Sie, ob diese Aussagen für Sie zutreffen.
(1 "trifft voll und ganz zu" bis 6 "trifft gar nicht zu")

Antworten der Befragungsteilnehmer:

Frauen sollten im Vertrieb:

Preise für Versicherungsunternehmen:

Die rund 80 Seiten starke Studie können Sie für 490,- Euro + MwSt. direkt bei uns als pdf-Datei erwerben (Druckversion + 200 Euro).
Hinweis für Konzerne: Die genannten Konditionen beziehen sich auf das Nutzungsrecht für ein Unternehmen innerhalb einer Unternehmensgruppe. Hier finden Sie die Konzernpreise...

Auswertungs-Workshop

Wir beraten Sie gern im Rahmen eines firmeninternen Workshops zur Auswertung der Studie. Bezüglich der Preise sprechen Sie uns bitte an.

Zufriedenheitsgarantie für Versicherungsunternehmen

Wir sind davon überzeugt, dass die Ergebnisse dieser Studie für Sie sehr wertvoll sind. Daher geben wir Versicherungsunternehmen eine Zufriedenheitsgarantie: Falls Sie mit den Inhalten der Studie nicht zufrieden sind, können Sie uns diese innerhalb von zwei Wochen zurück senden und Sie erhalten Ihr Geld zurück.