Aus VersWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Etwas anders sieht es aus, wenn zur gesetzlichen Erwerbsminderungsrente noch eine private Berufsunfähigkeitsrente hinzukommt.

Entscheidend für die Besteuerungshöhe der privaten BU-Rente ist dabei: Die „Steuerlogik“ folgt dem so genannten „Drei-Schichtenmodell“ der Altersvorsorge (Alterseinkünfte-gesetz).

Das heißt: Eine private Berufsunfähigkeitsrente wird entsprechend ihrer Schicht-Zugehörigkeit versteuert. So wird eine Rente aus betrieblicher Altersversorgung oder aus einem Riester-Vertrag höher versteuert als etwa die Rente aus privater Zusatzvorsorge.


Abbildung 26: BU-Absicherung im „Drei-Schichten-Modell“ BU-Absicherung.jpg


Das bedeutet, es gelten für die Berufsunfähigkeitsrente (BU) folgende vereinfacht dargestellte Besteuerungsmöglichkeiten:


Abbildung 27: Matrix Besteuerungsmöglicht BU nach Schicht 1 bis 3 Besteuerungsmoeglk.jpg Quelle: SMARTcompagnie GmbH ©