Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

VersWiki

Wissen aus der Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche

Central Krankenversicherung

Aus VersWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Central Krankenversicherung
Hansaring 40-50, 50670 Köln
Tel. 0221 - 16 36 0
Fax 0221 - 16 36 2 00

Inhaltsverzeichnis

Das Unternehmen

Die Central Krankenversicherung AG ist eine private Krankenversicherung, die zur Generali Deutschland Gruppe gehört. Die Central war die erste private Krankenversicherung, die als Aktiengesellschaft gegründet wurde. Gründungsjahr ist 1913. Der Hauptsitz befindet sich seit der Gründung in Köln.

Die Central bietet Private Vollversicherungen, Private Zusatzversicherungen sowie Versicherungen für Beihilfeberechtigte (Beamte) an. Sie hat über 1,642 Millionen Kunden und ist damit die fünftgrößte private Krankenversicherung in Deutschland.

Geschichte

Die Central wurde am 1. Oktober 1913 als Aktiengesellschaft in Köln gegründet. Seit dem 1. September 1916 bis zum heutigen Tage befindet sich die Hauptverwaltung am Hansaring 40–50 in Köln. Der Gründer Friedrich Borgelt - seinerzeit Vorstand und Aktionär - verkaufte 1928 seine Aktien an verschiedene Versicherungsgesellschaften, unter anderem an die Schweizerische Rückversicherungs-Gesellschaft und die Vereinigte Krankenversicherung. Damit schied er aus dem Unternehmen aus.

Im Jahr 1941 erwarb die Agrippina Allgemeine Versicherungsgesellschaft von der Schweizerischen Rückversicherungs-Gesellschaft und der Vereinigten Krankenversicherung die Aktienmehrheit.

Der Zweite Weltkrieg hinterließ in Köln seine Spuren. So wurde am 20. April 1944 auch die Hauptverwaltung der Central völlig zerstört. Bereits in den 30er Jahren dessen Notwendigkeit erkannt, konnte während des Zweiten Weltkrieges jedoch nicht die Einführung der Alterungsrückstellungen erreicht werden. Dies scheiterte an der Frage, wie die Alterungsrückstellungen steuerlich zu behandeln seien. Negative Auswirkungen hatte auch die Währungsreform aus dem Jahre 1948. Bei dieser verlor die Gesellschaft große Teile ihrer Kapitalrücklagen. Im Juni 1949 erfolgte per gerichtlicher Klärung, dass die Alterungsrückstellung steuerfrei zu behandeln sind. Damit konnte man das Prinzip der gleichbleibenden Prämie erleichtert umsetzen.

Im Jahre 1964 erhielt mit der Einführung des IBM 1401 die computergstützte Textverarbeitung Einzug in die Central. 1969 übernahm die Zürich-Versicherungs-AG die Aktienmehrheit der Agrippina und wurde damit auch Konzernmutter der Central.

Die Zürich-Versicherungs-AG verkaufte 1971 ihre Aktienmehrheit an die Aachener und Münchener Gruppe. Am 1. Januar 1997 vergrößerte sich die Central durch Fusion mit der SAVAG Saarbrücker Krankenversicherungs-Aktiengesellschaft. Drei Jahre später, zum 1. Januar 2000 verschmolz die Generali Krankenversicherung AG auf die Central.

Sponsoring

Seit 2008 unterstützt die Central die Mountainbikerin und Olympiasiegerin Sabine Spitz und tritt damit als Sport-Sponsor auf. Sabine Spitz fährt seit Begin der Saison 2008 für das central GHOST Pro Team Ebenso ist die Central Sponsor der jährlich in Köln stattfindenden lit.COLOGNE.

Weblinks


Quellenhinweis

Dieser Artikel wurde erstellt von [Central].

dvb-Pressespiegel: aktuelle Meldungen
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Meldungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de