Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

VersWiki

Wissen aus der Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche

PISA (Property Insurance Sums Appraisal)

Aus VersWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Computerunterstütztes Wertermittlungstool zur Ermittlung von NEUWERTEN für Gebäude und Betriebseinrichtungen.

Die Versicherungssumme ist einer der wichtigsten Parameter in der Sachversicherung und hat eine Reihe von Funktionen. Sie ist die Entschädigungsgrenze im Schadenfall und gleichzeitig Basis für die Prämienberechnung. Die negativen Konsequenzen von fehlerhaften Versicherungssummen (Prämienverlust, Unterversicherung und die offenkundigen Probleme bei der Schadenabwicklung, etc.) liegen auf der Hand. Die realistische Bestimmung der Neuwerte in der Sachversicherung ist allerdings sehr komplex.

Swiss Re hat eine benutzerfreundliche Software entwickelt, die Sie bei der Bestimmung der risikoadäquaten Neuwertsumme unterstützt: PISA (Property Insurance Sums Appraisal).

Der schiefe Turm von PISA steht sinnbildlich für die gegenwärtige Schieflage bei der Ermittlung der Neuwerte in der gewerblichen und industriellen Sachversicherung. Durch die Anwendung der PISA Wertermittlung wird eine mögliche Schieflage bei der Ermittlung der Neuwerte in der gewerblichen und industriellen Sachversicherung gerade gerückt.

Mit der Software können für ausgewählte Betriebsarten in zahlreichen Ländern Neuwerte für Gebäude und Inhalte ermittelt werden.


Im Segment Industrie bietet die PISA Wertermittlung Berechnungsmodelle für folgende Betriebsarten an: Kraftwerke (Energie), konventionelle Brennstoffe; Heizkraftwerke (Energie und Wärme); Stahlerzeugung, Walzwerke; Brauereien mit Abfüllanlagen; Raffinerien, petrochemische Verarbeitung; Zellstoffproduktion, Papierherstellung.

Im Segment Gewerbe, Handel und Privat stehen Berechnungsmodelle für folgende Betriebsarten zur Verfügung: Hotels, Gasthöfe; Büros, Verwaltungsgebäude; Krankenhäuser, Kliniken; Altenheime, Pflegeheime; Bäckereien, Konditoreien; Gaststätten, Restaurants; Autohäuser, Kfz-Werkstätten; Tischlereien, Holzwerkstätten; Einzelhandel, Verkaufsgeschäfte; Landwirtschaftliche Betriebe, Bauernhöfe; Privatgebäude, Mehrfamilienhäuser.


Die PISA Wertermittlung ist modular aufgebaut und wurde für die jeweiligen Märkte maßgeschneidert konzipiert. Die komplexen Anforderungen für einen internationalen Einsatz werden durch die Verwendung von länderspezifischen Wirtschaftsdaten unterstützt, die jährlich aktualisiert werden. Hierbei fließen marktwirtschaftliche Kennzahlen (Arbeitskosten, Baukosten, Maschinenkosten, etc.) in Form gewichteter Faktoren in die Berechnungen ein.

Die Datenerfassung konzentriert sich auf die wesentlichen Kostenblöcke, wobei technische Zusammenhänge und methodische Analogien intelligent zusammengeführt und in den mathematischen Berechnungsmodellen konsolidiert werden. Dieses Konzept erleichtert zum einen dem Anwender die Eingabe und erhöht zum anderen die Zuverlässigkeit der Wertermittlung.

Bei der ohne Zweifel wichtigen Bedeutung von Detailparametern gilt für PISA allerdings der Grundsatz: So viele Dateneingaben wie nötig, aber so wenig wie möglich, womit PISA unter anderem auch Anwender anspricht, denen sich der Einsatz eines Expertentools normalerweise verschließen würde. Durch intelligente Verknüpfung verfahrenstechnischer Gesetzmäßigkeiten und Anlagen-spezifischer Zusammenhänge gelingt es auch dem technisch weniger versierten Anwender, eine qualifizierte Wertermittlung durchzuführen.

Als Zielgruppe für die PISA Wertermittlung werden insbesondere Underwriter, Risikoingenieure und Wertermittler von Versicherungsunternehmen sowie Maklergesellschaften und unabhängige Wertermittlungsunternehmen angesprochen.


Vertrieb:

PISA kann man über das PISA-Portal auf der AssTech Website erwerben: www.asstech.com [1]

Unter der Rubrik PISA gelangt man zu einem Software-Konfigurator, mit dessen Hilfe man den Funktionsumfang von PISA individuell auswählt.

Um auf die unterschiedlichsten Anforderungen eingehen zu können, wird die PISA Wertermittlung mit einem maßgeschneiderten Funktionsumfang angeboten. Neben der komfortablen Vollversion, die dem Anwender die Möglichkeit einräumt, für unterschiedliche Betriebsarten in zahlreichen Märkten eine PISA Wertermittlung durchzuführen, ist je nach Bedarf auch eine individuelle Auswahl von Betriebsarten und Ländern mit variablen Laufzeiten in beliebiger Kombination denkbar.


Fazit:

PISA Wertermittlung ist eine PC-gestützte Anwendung, die für eine breite Palette von Betriebsarten eingesetzt werden kann. Die Software unterstützt bei der qualifizierten Ermittlung risikoadäquater Neuwertsummen und schützt so vor möglichen negativen Folgen einer Unterversicherung.

Aus diesem Grund bringt die PISA Wertermittlung Vorteile für alle Beteiligten (Versicherungsnehmer, Versicherungsunternehmen und Maklergesellschaft).


Fragen, Anregungen, Kontakt:

pisa_support@swissre.com

dvb-Pressespiegel: aktuelle Meldungen
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Meldungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de