Aus VersWiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vergütung für einen Versicherungsvertrag, die der Versicherungsnehmer an das Versicherungsunternehmen zu entrichten hat.

Die Prämie enthält einen Risikoanteil für die Gefahrtragung, einen Kosten- und einen Gewinnanteil. Auf die Prämie wird die Versicherungssteuer aufgeschlagen.

Versicherungsprämien sind jeweils zu Beginn einer Versicherungsperiode fällig und werden entweder einmalig (Einmalbeitrag bei kurzfristigen Versicherungen zum Beispiel) oder laufend gezahlt. Bei laufender Zahlung kann sie in einem Jahresbetrag im Voraus oder in unterjährigen Raten gezahlt werden, wobei in der Regel ein Ratenzuschlag erhoben wird, um Zinsverluste durch den späteren Eingang der Prämie auszugleichen.


Quellenhinweis: Der Ursprungstext dieses Artikels wurde uns freundlicherweise von maklercockpit.de zur Verfügung gestellt. Er stammt aus dem „Versicherungs & Finanz Office professional“, einer umfangreichen Wissensdatenbank für die Versicherungsbranche mit über 3000 Artikeln und hunderten von praktischen Arbeitshilfen. Testen Sie es kostenlos für 4 Wochen hier...