Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche


Wissen aus der Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche

Rückwirkende Leistung und Meldefrist (BU)

Aus VersWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Will ein Versicherter Leistungen aus seiner BU-Versicherung erhalten, so ist erste wichtige Voraussetzung, dem Versicherungsunternehmen unverzüglich – also ohne schuldhaftes Zögern - den Eintritt der Berufsunfähigkeit schriftlich anzuzeigen (§ 11 der BU-Musterbedingungen).

Einige Versicherungsbedingungen sehen explizit besondere Meldefristen vor. Werden diese nicht eingehalten, wird die Rente erst später, in der Regel eben ab dem Mitteilungsmonat gezahlt. Beispiel: Wird erst im fünften Monat die BU angezeigt, würde die Rente auch erst ab dem fünften Monat gezahlt werden.

Es gibt aber auch Bedingungsregelungen verschiedener Gesellschaften ohne diese Meldefristen, was natürlich eine Verbesserung aus Kundensicht darstellt. Denn: dann wird das Versicherungsunternehmen auch rückwirkend leisten.



Quellenhinweis:: Wir bedanken uns für die Unterstützung der SMARTcompagnie GmbH, die uns den ursprünglichen Originaltext dieses Artikels zur Verfügung stellte www.smartcompagnie.de (Stand des Originaltextes 03.2006).

dvb-Pressespiegel: aktuelle Meldungen
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Meldungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:

2. Platz für den dvb-Pressespiegel
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de