Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

VersWiki

Wissen aus der Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche

Strukturvertrieb

Aus VersWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche


Das System "Strukturvertrieb", auch Multi-Level-Marketing genannt, kommt aus den USA und ist ein Vertriebssystem: Selbstständige Mitarbeiter (§34 HGB) vertreiben Produkte. Multilevelmarketing findet sich daher in verschiedenen Branchen wieder. Zum Beispiel Haushaltswaren, Reinigungsmittel, Schmuck, Finanzdienstleistungen u.v.m.

Das Prinzip: Ein Mitarbeiter einer höheren Hierarchiestufe wirbt neue Mitarbeiter an, die ihrerseits Mitarbeiter werben. Alle zusammen vermitteln Produkte an die Kunden und erhalten dafür eine Provision. Beim Strukturvertrieb wird eine vorher festgelegte Provision auf die verschiedenen Ebenen aufgeteilt.

In der Vergangenheit sind Strukturvertriebe häufiger in die Diskussion geraten, weil manche Mitarbeiter schlecht ausgebildet sind und nicht alle bedarfsorientiert beraten/verkaufen. Durch die Zunahme der Regulierung seitens der EU sind immer mehr Strukturvertriebe angehalten, ihre Mitarbeiter einer staatlichen Prüfung zu unterziehen. Vorreiter ist die Finanzdienstleistungsbranche mit der vorgeschriebenen IHK-Prüfung für Berater.

Es gibt also auch durchaus seriöse Unternehmen, die nach diesem System arbeiten. Sie schaffen transparentere Strukturen. Sie versuchen, keine Abhängigkeiten bei ihren Mitarbeitern zu erzeugen. Auf diese Art und Weise kann das System nicht zusammenbrechen. Es wird von einigen Versicherungsgesellschaften im Vertrieb praktiziert. Merkmale:

  • Abschlussvermittler in Strukturvertrieben erhalten von den für die Vertriebsorganisation vorgesehenen Vermittlungs-Provisionen z.B. ca. 20 %.
  • Die Führungshierarchien in Strukturvertrieben („Multi-Level-Marketing“) bestehen aus bis zu 15 Stufen.
  • Die Auswahl, Einstellung und Führung von Mitarbeitern erfolgt bei Strukturvertrieben auch durch neue Mitarbeiter, die hierzu selbst zu Beginn ihrer Tätigkeit bereits befugt sind und sich eigene Strukturen aufbauen können.
  • Das Prinzip der Strukturvertriebe basiert zum Großteil auch auf nebenberuflich tätigen Mitarbeitern.
  • Mitarbeiter in Strukturvertrieben konzentrieren sich auf den Verkauf nur einzelner oder eines einziges Produkts, das sie in der Regel bereits im ersten Gespräch mit den Kunden vermitteln.
  • Nicht jeder Direktvertrieb ist ein Strukturvertrieb, und nicht jeder Strukturvertrieb arbeitet unseriös. Es muss immer der Einzelfall betrachtet werden.

Artikel zu MLM: MLM wird beliebter

Quellenhinweis

Dieser Artikel wurde erstellt von Aufklärer.

dvb-Pressespiegel: aktuelle Meldungen
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Meldungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de