VersWiki

Weiche Tarifmerkmale (Kfz)

Aus VersWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Seit der Deregulierung verwenden viele Versicherer zusätzlich zu den bisherigen Tarifmerkmalen – z.B. Schadenbedarf von Fahrzeugtypen und Regionalklasse – auch so genannte weiche Tarifmerkmale, die einen auf mehr oder weniger gesicherten Statistiken beruhenden Einfluss auf das Schadenverhalten eines Fahrzeugs und seines Halters oder Fahrers haben.

Beispiele:

  • Garagenrabatt: Nächtliche Abstellung des Fahrzeugs in einer Einzel- oder Doppelgarage.
  • Wenigfahrerrabatt bei geringen Fahrleistungen, teilweise auch umfangreiche Rabattstaffeln in Abhängigkeit von der jeweiligen Fahrleistung.
  • Fahrerrabatt, wenn nur eine oder zwei bestimmte Personen das Fahrzeug fahren.
  • Rabatt für Eigenheimbesitzer.
  • Rabatt für Halter mit minderjährigen Kindern im Haushalt.
  • Sondertarif für Frauen.
  • Erfahrungsrabatt für ältere Halter oder Fahrer, zum Beispiel ab 25 Jahre.
  • Nachlass für jüngere Fahrzeuge (z.B. bis drei Jahre).
  • Umweltrabatte für Bahncard-Besitzer oder Besitzer besonders sparsamer Fahrzeuge.
  • Behindertenrabatt.
  • Berufsgruppenrabatte für z.B. Polizeibeamte, Bankangestellte, Verbraucherschutzorganisationen, Mitarbeiter von Privatkliniken oder Genossenschaften.
  • Rabatt für die Nutzung von Winterreifen.
dvb-Pressespiegel im Abo
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Meldungen zu Versicherungs- und Finanzthemen. Hier anmelden...
AGB |  Datenschutz |  Hilfe |  Impressum |  Sitemap |  Team |  Mediadaten
© deutsche-versicherungsboerse.de