Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

VersWiki - VersicherungsABC

Wissen aus der Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche

Unfallrente

Leistungsart der privaten Unfallversicherung - Allgemeines als besondere Form der Invaliditätsleistung. Unfallrenten werden dann gewährt, wenn die versicherte Person zum Unfallzeitpunkt das 65. Lebensjahr vollendet hatte. Die Rentenzahlung beginnt mit dem Abschluss der ärztlichen Behandlung, spätestens aber mit Ablauf des auf den Unfall folgenden Jahres. Sie endet zum Ende des Vierteljahres, in dem die versicherte Person stirbt.

Die Versicherungsgesellschaft ist zur Überprüfung der Voraussetzungen für den Rentenbezug berechtigt. Werden die dazu erforderlichen Belege nicht erbracht, ruht die Rentenzahlung. Eine Neubemessung der Unfallrente ist innerhalb der ersten drei Jahre nach erstmaliger Rentenbemessung jährlich möglich.

Einige Gesellschafter bieten als Ergänzung zur Kapitalleistung bei Invalidität eine Zusatzunfallrente an, wenn der Invaliditätsgrad 50 % übersteigt. Daneben gibt es Gesellschaften, die die Unfallrente als eigenständiges Produkt anbieten.

Weiterführende Links

Invaliditätsleistung

Unfallversicherung - Leistungen

Quellenhinweis

Der Artikel wurde uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt von .

dvb-Pressespiegel: aktuelle Meldungen
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Meldungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de