Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

VersWiki - VersicherungsABC

Wissen aus der Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche

Beihilfe

Eigenständige Krankenfürsorge für Beamte und Beschäftigte im öffentlichen Dienst, für die keine Versicherungspflicht in der gesetzlichen Krankenversicherung besteht. Der Dienstherr gewährt dafür eine angemessene Beihilfe zu Aufwendungen in Krankheits-, Pflege-, Geburts- und Sterbefällen. Der Begriff Beihilfe verdeutlicht, dass es sich nicht um eine 100%ige Erstattung handelt, sondern vielmehr um eine teilweise Erstattung der entstandenen Aufwendungen.

Die Höhe der beihilfefähigen Aufwendungen (also nicht unbedingt der tatsächlichen Kosten) ist abhängig von dem jeweiligen Bemessungssatz des Beihilfeberechtigten sowie der berücksichtigungsfähigen Angehörigen. So beträgt der Bemessungssatz i. d. R. (Ausnahme: Bundesland Hessen):

  • 50 % für den aktiven Beihilfeberechtigten;

  • 70 % für den Beihilfeberechtigten mit zwei und mehr Kindern;

  • 70 % für den berücksichtigungsfähigen Ehegatten;

  • 70 % für den Empfänger von Versorgungsbezügen (Pensionär);

  • 80 % für berücksichtigungsfähige Kinder und Waisen.

Die durch die Beihilfe nicht gedeckten Krankheitskosten muss der Beihilfeberechtigte für sich und seine berücksichtigungsfähigen Angehörigen eigenverantwortlich absichern.

Quellenhinweis

Der Artikel wurde uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt von .

dvb-Pressespiegel: aktuelle Meldungen
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Meldungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de