Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

VersWiki - VersicherungsABC

Wissen aus der Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche

Insassenunfallversicherung - Allgemeines

Besondere Form der Unfallversicherung - Allgemeines, die Personenschäden von Mitfahrern im eigenen Kraftfahrzeug absichert. Die Insassenunfallversicherung ist im Hinblick auf ihre Leistungen wie diese ausgestaltet. Sie leistet bei Unfällen, die eine versicherte Person während der Vertragslaufzeit erleidet. Da sie keine Pflichtversicherung ist, unterliegt sie nicht den Bestimmungen des Pflichtversicherungsgesetzes.

Der Unfallbegriff ist mit dem in der Allgemeinen Unfallversicherung identisch:

Ein Unfall liegt vor, wenn der Versicherte durch ein plötzlich von außen auf seinen Körper wirkendes Ereignis unfreiwillig eine Gesundheitsschädigung erleidet.

Darüber hinaus wird der Unfallbegriff häufig erweitert. So fallen auch Verrenkungen an Gliedmaßen, der Wirbelsäule oder den Gelenken sowie Zerrungen und Zerreißungen an Muskeln, Sehnen, Bändern oder Kapseln unter den Versicherungsschutz, wenn sie die Folge einer erhöhten Kraftanstrengung des Versicherten sind. Auch Wundinfektionen in ursächlichem Zusammenhang mit einem Unfallereignis sind versichert.

Weiterführende Links

Insassenunfallversicherung - Ausschlüsse

Insassenunfallversicherung - Obliegenheiten

Unfallversicherung - Formen

Quellenhinweis

Der Artikel wurde uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt von .

dvb-Pressespiegel: aktuelle Meldungen
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Meldungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de