dvb-aktuell

01.09.2020 - dvb-aktuell

Führungswechsel in den Chefetagen

Weitere Personalien aus dem August: Der Maklerpool Blau direkt ernennt einen Head of Key Account Management, bei der Debeka rückt eine Frau in die Führungsgremien der Versicherungsgruppe auf und die Talanx AG vermeldet Personaländerungen beim HDI und bei der Hannover Rück.

Blau direkt

Der Maklerpool Blau direkt hat Denes Caro zum Head of Key Account Management ernannt. Caro ist bereits seit 2009 im Sales & Partner-Support Team des Pools beschäftigt. Zu den Aufgaben des ehemaligen Senior Managers des Departments gehörte in den vergangenen Monaten bereits der Ausbau des Key Account Managements des Lübecker Unternehmens. Dabei verantwortet er neben der Akquisition und Beratung von neuen Partnern auch die Betreuung der bereits angeschlossenen großen Vertriebe.

"Vertriebe, Belegschaftsmakler und Banken brauchen besondere Unterstützung. Ich möchte in meiner Position dazu beitragen, dass wir uns stärker als bisher auf die Bedürfnisse dieser Partner ausrichten", sagt Caro über seine neue Aufgabe.

Caro soll das Key Account Management mit neuen Projekten, Schulungsangeboten sowie Networking Events weiter ausbauen und die Zusammenarbeit mit den großen Vertriebspartnern optimieren.

Debeka

Bereits zum 31. Juli 2020 wurde Vorstandsmitglied Dr. Peter Görg (65) nach über 35 Jahren bei der Debeka, davon 13 Jahre im Vorstand, in den Ruhestand verabschiedet. Als Nachfolgerin ist zum 1. August 2020 ist die 46-jährige Juristin Annabritta Biederbick  in die Führungsgremien der Koblenzer Versicherungsgruppe aufgerückt, die bereits seit 2007 im Unternehmen ist. Vorher war sie unter anderem in der Rechtsabteilung des Verbands der Privaten Krankenversicherung e.V. in Köln tätig. Biederbick studierte von 1993 bis 1998 Rechtswissenschaften an der Universität Bonn. Im Oktober 2000 absolvierte sie ihre 2. juristische Staatsprüfung am OLG Stuttgart. 2017 schloss sie ihren Master of Business Administration im Bereich Versicherungsmanagement an der Universtät Leipzig ab.

In ihrer neuen Rolle soll Biederbick, die seit Februar 2016 Prokuristin der Debeka Krankenversicherung ist, die Bereiche Antrag, Vertrag, Leistung und Gesundheitsmanagement bei Deutschlands größten Privaten Krankenversicherer verantworten. Zudem soll sie in allen Gesellschaften die Bereiche Risikomanagement, Recht und Steuern sowie Compliance, Konzerndatenschutz und Geldwäscheprävention übernehmen.

HDI

Ralf Ruckdäschel (53) wird zum 1. Januar 2021 neuer Leiter der "Vertriebsdirektion Süd Sach" bei der HDI Vertriebs AG. Er folgt auf Ralf Schöttle, der nach mehr als 30 Jahren Tätigkeit im regionalen Maklervertrieb bereits zum 31. Juli 2020 im "besten gegenseitigen Einvernehmen" aus dem Unternehmen ausgeschieden ist. Bis zum Eintritt von Ruckdäschel wird Dr. Johannes-Maximilian Weinhold die Abteilung, zusätzlich zu seinen bisherigen Aufgaben als Leiter des Bereiches "Regionaler Maklervertrieb Sach", kommissarisch leiten.

Ruckdäschel verfügt über langjährige Erfahrung im Vertrieb von Versicherungen sowie der Führung von Finanzvertrieben. Zuletzt war er Leiter der Partnervertriebsdirektion München bei der Gothaer.

Am 1. April 2021 wird Christian Kussmann, vorbehaltlich der Zustimmung der BaFin, bei der HDI Versicherung das neu geschaffene Geschäftsfeld Firmen/ Freie Berufe übernehmen. Kussmann begann nach erfolgreichem Studium der Wirtschaftswissenschaften im Jahr 2007 seine Karriere in der Versicherungsbranche als Assistent des Vorstandsvorsitzendender ERGO Versicherungsgruppe. Nach Stationen als Underwriter und Leiter des Bereichs Haftplicht Industrie wechselte er zunächst als Projektleiter und später als Bereichsleiter in den Maklervertrieb Schaden/Unfall und entwickelte hier die strategischen Grundlagen für die Neuausrichtung. Im Oktober 2018 ging er als Leiter des Geschäftsfelds Gewerbe zur Gothaer.
„Wir stehen mit der weiteren Umsetzung unserer Sachversicherungsstrategie vor vielfältigen Herausforderungen. Ich bin überzeugt, dass es mit Christian Kussmann für Firmen/Freie Berufe gelingen wird, unsere Neuausrichtung in diesem Geschäftsfeld voranzutreiben und so weiteres Wachstum zu erreichen“, so Dr. Christoph Wetzel, Vorstandsvorsitzender des HDI.

Dr. Christian Hermelingmeier wird ab dem 1. September 2020 neuer Finanzvorstand der HDI Global SE. Er folgt auf Clemens Jungsthöfel. Hermelingmeier (39) leitet derzeit das Controlling des Geschäftsbereichs Privat- und Firmenversicherung Deutschland. In dieser Funktion ist er Mitglied der Aufsichtsräte der HDI Lebensversicherung AG, der HDI Versicherung AG, der HDI Pensionskasse AG und der HDI Pensionsmanagement AG. Erfahrung in der Industrieversicherung sammelte er als Leiter Operatives Controlling bei HDI Global von 2016 bis Mitte 2018. Der promovierte Wirtschaftsmathematiker ist zudem Aktuar DAV.

Hannover Rück

Nach mehr als 30 Jahren erfolgreicher Tätigkeit bei der Hannover Rück geht Finanzvorstand Roland Vogel (60) zum 30.09.2020 in den Ruhestand. In den mehr als 30 Jahren bei der Hannover Rück hat Vogel den Konzern erfolgreich durch die Finanzkrise 2008 / 2009 manövriert und zudem auf Solvency II vorbereitet.  „Im Namen der Aufsichtsräte der Hannover Rück und der E+S Rückversicherung danke ich Roland Vogel sehr für seine verdienstvolle Tätigkeit. Unsere besondere Anerkennung gilt seinem äußerst wertvollen Beitrag zur erfolgreichen Entwicklung des Hannover Rück Konzerns in den vergangenen 11 Jahren als Finanzvorstand und der außerordentlich positiven Wertentwicklung der Hannover Rück Aktie“, sagt Torsten Leue, Aufsichtsratsvorsitzender der Hannover Rück und Vorstandsvorsitzender der Talanx AG.

Roland Vogel wird der Hannover Rück weiterhin beratend zur Verfügung stehen und im Interesse des Konzerns in einzelnen Gesellschaften als Mitglied des Aufsichtsrats oder Beirats tätig sein.

Sein Nachfolger wird Clemens Jungsthöfel, derzeit noch Finanzvorstand der HDI Global SE. Jungsthöfel (49) ist seit Mai 2018 im Vorstand der HDI Global SE für die Bereiche Controlling, Risikomanagement, Unternehmensentwicklung sowie passive Rückversicherung verantwortlich. In dieser Eigenschaft hat er überaus erfolgreich zur Stabilisierung der HDI Global SE beigetragen, die Sanierung des Feuergeschäfts maßgeblich begleitet und den Finanzbereich erfolgreich neu strukturiert. Der versierte Finanz- und Versicherungsexperte ist Wirtschaftsprüfer, Steuerberater sowie gelernter Versicherungskaufmann  und war zuvor bei der Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft KPMG als Partner für die Prüfung und Beratung von Versicherungsunternehmen zuständig. Schwerpunkte seiner Tätigkeit waren dabei international tätige Versicherungsgruppen, einschließlich Industrie-, Spezial- und Rückversicherungsunternehmen.

Die personellen Veränderungen stehen unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht.

Roland Eichhorn

Kommentar verfassen:

Die Redaktion liest alle Kommentare sorgfältig und beachtet sie, auch wenn nicht jeder einzelne beantwortet wird. Anonym verfasste Texte können nicht berücksichtigt werden. Veröffentlicht werden nur Beiträge, die auf den jeweiligen Artikel und sein Thema seriös und sachbezogen eingehen. Die Redaktion behält sich vor, vor Kommentare zu kürzen oder zu modifizieren. Für veröffentlichte Kommentare gewährt der Leser der dvb das unentgeltliche, zeitlich und örtlich unbegrenzte und nicht ausschließliche Recht, diese Aussagen ganz oder teilweise zu nutzen, zu veröffentlichen, zu bearbeiten und zu verbreiten. Der veröffentlichte Kommentar gibt ausschließlich die persönliche Auffassung des Verfassers wieder.

Mit * markierte Textfelder müssen ausgefüllt werden.