/VersWiki

Anrechnung bei Hinterbliebenenrenten (Gesetzliche Rentenversicherung)

Bei Renten wegen Todes (Hinterbliebenenversorgung oder auch einfach Witwen-/Witwer- und Waisenrenten) ist die Anrechnung sonstiger Einkünfte vorgesehen (§ 18a SGB IV). Zu den Einkünften die angerechnet werden, gehören auch Renteneinkünfte aus privater und betrieblicher Altersversorgung. Ausdrücklich ausgenommen von der Anrechnung werden Renten aus geförderter Altersversorgung (§18a Abs.1 Satz 2 Nr. 2 SGB IV), also Riester-Renten.

Anzurechnen sind allerdings Renten aus privater und betrieblicher Altersversorgung (§18a Abs. 3 Nr. 9 & 10 SGB IV).

Damit ergibt sich eine unterschiedliche Anrechnung von Riester-Renten, die nicht auf eine Witwenrente und Rürup-Renten, die auf die Witwenrente angerechnet werden.


Quellenhinweis: Dieser Artikel wurde erstellt von Hans-Dieter Stubben Bundes-Versorgungs-Werk BVW GmbH.

Top-Meldungen der letzten Tage

Anzeige

Aktuelle Fragen im MVP-Forum

0
2 Antworten 1161 Aufrufe
0
1 Antwort 1742 Aufrufe
0
1 Antwort 304 Aufrufe
0
1 Antwort 455 Aufrufe