Fragepflicht VVG §§ 6, 61

Der Versicherer/Versicherungsvermittler hat abhängig vom Anlass den VN nach

  • Wünschen (z.B. umfassender Versicherungsschutz, günstige Prämie, Prüfung von Altpolicen, Absicherung bestimmter Bedarfssituationen) und
  • Bedürfnissen (z.B. Einkommens- und Vermögensverhältnisse, künftige Bedarfssituationen/Versorgungsziele, Versicherungswerte und Risikoverhältnisse, finanzielle Leistungsfähigkeit und -bereitschaft)

zu fragen und dies zu dokumentieren.

Siehe auch

Quellenhinweis

Wir bedanken uns für die Unterstützung des Rudolf Haufe Verlages, der uns den ursprünglichen Originaltext dieses Artikels zur Verfügung stellte www.haufe.de (Stand des Originaltextes 01.2008).

Top-Meldungen der letzten Tage

Aktuelle Fragen im MVP-Forum

0
1 Antwort 1803 Aufrufe
0
1 Antwort 415 Aufrufe
0
1 Antwort 690 Aufrufe