Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

Forum

Tauschen Sie sich mit anderen Branchenbeteiligten aus

Maklerhaftung durch kurze Nachhaftung Rechtsschutz?

19.01.2007 02:51:05

Sehr geehrte Kollegen,

ich habe bisher sehr gerne die Auxilia im RS-Bereich angeboten - vor allem beim Wechsel von einem bestehenden Versicherer, da die Auxilia als einziger (?) Versicherer nach Ablauf von 5 Jahren auf die Einrede der Vorversicherung verzichtet - sprich Sie übernimmt nach 5 Jahren Vertragslaufzeit auch für diese Fälle Deckung, deren Rechtsgrund zeitlich vor Vertragsbeginn der Versicherung anzusetzen ist. Doch ist mir jetzt erst durch einen aktuellen Schadensfall aufgefallen (Asche auf mein Personenversicherungsmaklerhaupt....), dass RS-Versicherer regelmäßig nur eine Nachhaftung von 3 Jahren anbieten:

>>
ARB §4 Voraussetzungen für den Anspruch auf Rechtsschutz
(3) Es besteht kein Rechtsschutz, wenn [...]
(b) der Anspruch auf Rechtsschutz erstmals später als drei Jahre nach Beendigung des Versicherungsschutzes für den betroffenen Gegenstand der Versicherung geltend gemacht wird.
<<

Wenn also beispielsweise unser Kunde seit 1.1.1995 bis 31.12.2003 bei der Apfelsinia versichert war und wir einen Wechsel ab 1.1.2004 zur Pfefferminzia vornehmen, verliert er ab 1.1.2007 den kompletten Schutz für alle Rechtsschutzfälle, deren Rechtsgrund im Zeitraum des alten Versicherungsvertrages liegen (Mietverträge, Arbeitsverträge, Kaufverträge, etc)? Bei einem Wechsel zur Auxilia hätte unser Kunde "nur ein Deckungsloch von zwei Jahren" bis zum 1.1.2009.

>>
Auxilia ARB §4 Voraussetzungen für den Anspruch auf Rechtsschutz
(1) Anspruch auf Rechtsschutz besteht nach Eintritt eines Rechtsschutzfalles
[...]
Ist ein Rechtsschutzfall vor Beginn des Versicherungsschutzes (§ 7) oder während der drei Monate nach Versicherungsbeginn (§ 4 Abs. 1 - Wartezeit) eingetreten, wird Versicherungsschutz gewährt, wenn das betroffene Risiko mindestens seit fünf Jahren bei der AUXILIA versichert ist.
<<

Kann das sein? Das wäre doch in Anbetracht einer dann für uns drastischen Maklerhaftung übelst, überhaupt auch nur eine Umdeckung vorzunehmen? Oder habe ich hier irgendetwas übersehen? Ich freue mich schon auf Ihre spannenden und hilfreichen Gedanken und Anregungen!

Mit herzlichen Grüßen

[Name ausgeblendet]

Auf diesen Beitrag antworten...


dvb-Pressespiegel: aktuelle Meldungen
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Meldungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de