Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

dvb-Pressespiegel

Pressemitteilung vom 03.07.2006
Werbung

Hausratversicherung leistet nicht immer Streitfall Arbeitszimmer

Viele kleingewerbliche und nebenberufliche Jobs werden heute von zu Hause ausgeübt. Beispielsweise das Nagelstudio der Ehefrau, die selbstständige Handelsvertretung oder der Nachhilfeunterricht eines Lehrers. Wird hierzu ein eigenes Arbeitszimmer oder Büro eingerichtet, kann es bei der Hausratversicherung zu Problemen kommen. Räume, die ausschließlich beruflich oder gewerblich genutzt werden, sind dort nämlich meist vom Versicherungsschutz ausgeschlossen. Betroffene müssten extra eine eigene Geschäftsinhaltsversicherung abschließen, die wegen Mindestbeiträgen oftmals sehr teuer wird und strengen Sicherungsvorschriften unterliegt. Anders bei der uniVersa Versicherung. Dort sind im  Rahmen der Hausratversicherung "Exklusiv" beruflich genutzte Räume bis zehn Prozent der Versicherungssumme automatisch eingeschlossen. Beträgt die Versicherungssumme beispielsweise 75.000 Euro, sind Arbeitsgeräte und Einrichtungsgegenstände im Arbeitszimmer oder Büro bis zu 7.500 Euro mitversichert. Wird allerdings Handelsware gelagert, kommt der Gewerbetreibende um eine Geschäftsinhaltsversicherung nicht umhin.



Abteilung Presse/Öffentlichkeitsarbeit
Herr Stefan Taschner
Tel.: 0911 / 5307-1698
Fax: 0911 / 5307-1676
E-Mail: taschner@uniVersa.de

uniVersa Versicherungen
Sulzbacher Straße 1-7
90489 Nürnberg
Deutschland
http://www.universa.de/

dvb-Pressespiegel abonnieren
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Mel- dungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de