VersWiki

Stufenweise Wiedereingliederung (Gesetzliche Rentenversicherung)

Aus VersWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Die stufenweise Wiedereingliederung dient dazu, arbeitsunfähige Versicherte, die jedoch teilarbeitsfähig sind, schonend an die Belastung ihrer bisherigen Arbeitsplätze heranzuführen. Der Rentenversicherungsträger ist verpflichtet, im unmittelbaren Anschluss an einer von ihr durchgeführten Leistung zur medizinischen Rehabilitation eine stufenweise Wiedereingliederung zu erbringen, sofern diese erforderlich ist und die Voraussetzungen dafür vorliegen. Ist die stufenweise Wiedereingliederung erforderlich, wird das Übergangsgeld bis zu deren Ende weitergezahlt.


Quellenhinweis: Dieser Artikel wurde uns freundlicherweise von der Deutschen Rentenversicherung zur Verfügung gestellt (Stand 07.2010). Die aktuellen Webseiten bei der Deutschen Rentenversicherung zum Thema finden Sie hier: www.deutsche-rentenversicherung.de

dvb-Pressespiegel im Abo
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Meldungen zu Versicherungs- und Finanzthemen. Hier anmelden...
AGB |  Datenschutz |  Hilfe |  Impressum |  Sitemap |  Team |  Mediadaten
© deutsche-versicherungsboerse.de