Informationen und Wissen für die Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche Registrieren Abo Einloggen
Rotes Informations-Icon
Passwort vergessen? Kein Konto? Kostenlos registrieren...

VersWiki - VersicherungsABC

Wissen aus der Versicherungs- und Finanzdienstleistungsbranche

Unfallversicherung - Ausschlüsse

Vom Versicherungschutz einer privaten Unfallversicherung - Allgemeines ist eine große Anzahl von Schadenfällen ausgenommen. Maßgeblich für die Bejahung der Leistungspflicht ist in jedem Fall die Anwendbarkeit des Unfallbegriffes. Ausgeschlossen sind folglich Unfälle aufgrund von

  • Bauch- und Unterleibsbrüchen, Bandscheibenschädigungen, Blutungen aus inneren Organen sowie Gehirnblutungen;

  • Geistes- und Bewusstseinsstörungen (auch wegen Trunkenheit und Drogenkonsums), Schlaganfällen und Krampfanfällen;

  • Heilmaßnahmen und Eingriffen am Körper;

  • Infektionen;

  • Kernenergie und anderer Strahlung;

  • krankhaften Störungen infolge psychischer Reaktionen, unabhängig von deren Ursache;

  • Kriegs- und Bürgerkriegsereignissen sowie inneren Unruhen, wenn die versicherte Person auf Seiten der Unruhestifter stand;

  • Licht-, Temperatur- und Witterungseinflüssen;

  • Luftfahrten ohne Motor, mit Motorseglern, Ultraleichtflugzeugen und Raumfahrzeugen sowie beim Fallschirmspringen (auch beruflich);

  • Motorrennen, einschließlich der dazu gehörenden Übungsfahrten;

  • versuchten oder ausgeführten Straftaten;

  • Vergiftungen durch den Schlund.

Allerdings können bestimmte Ausschlüsse durch den gesonderten Abschluss von Ausschnittversicherungen (siehe oben) versichert werden. Einige Gesellschaften versichern auch Unfälle, die durch Trunkenheit bis 1,3 Promille verursacht werden. Auch das "passive" Kriegsrisiko, d. h. die unverschuldete Verwicklung in kriegerische Ereignisse z. B. während einer Auslandsreise, ist versicherbar.

Generell nicht versicherbar sind dagegen Personen, die an einer Geisteskrankheit leiden und/oder dauernd pflegebedürftig sind. Für diese Personen erlischt der Versicherungsschutz automatisch, sobald sie pflegebedürftig oder geisteskrank geworden sind.

Quellenhinweis

Der Artikel wurde uns freundlicherweise zur Verfügung gestellt von .

dvb-Pressespiegel: aktuelle Meldungen
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Meldungen zu Versicherungs- und Finanzthemen.
Hier anmelden:
dvb-Newsletter: die Entscheidungshilfe!
Psychonomics: 1. Platz Aktualität / 2.Platz Entscheidungsrelevanz für Versicherungs- und Finanzmakler
 
AGB | Datenschutz | Hilfe | Impressum | Sitemap | Team | Werbung & Preise

© deutsche-versicherungsboerse.de