28.10.2020 - dvb-aktuell

Führungswechsel in den Chefetagen

Gothaer und Württembergische besetzen Spitzenpositionen neu, xbAV hat einen neuem Director Sales und die Allianz baut den Vorstand weiter um. Beim GDV gibt es einen Abschied nach 33 Jahren, einen neuen Hauptgeschäftsführer und ein neues Präsidium.

Gothaer

Der Aufsichtsrat der Gothaer Allgemeine Versicherung AG hat Thomas Bischof mit Wirkung zum 1. Januar 2021 zum Vorstandsvorsitzenden des Unternehmens berufen. Zudem wurde der 45-Jährige in den Vorstand der Gothaer Versicherungsbank VVaG und der Gothaer Finanzholding AG bestellt. Er folgt auf Oliver Schoeller, der das Amt im August 2020 interimsweise übernommen hatte.

Nach Abschluss seines Studiums der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Regensburg 2001 begann Bischof seine Karriere als Vorstandsassistent bei der Axa Krankenversicherung. 2003 wechselte er innerhalb der AXA Konzern AG  in den Bereich Betriebsorganisation, wo er  2005  die Abteilungsleitung übernahm.  Ab 2006 war er als Senior Berater und Projektleiter bei der Boston Consulting Group GmbH tätig, bevor er 2009  zur ERGO Versicherungsgruppe wechselte und dort  2012 in den Vorstand der Ergo Lebensversicherung AG aufstieg und  ein Vorstandsmandat bei der Ergo Beratung und Vertrieb AG sowie die Leitung des Banken- und Kooperationsvertriebs übernahm.  

Ab 2014 war Bischof bei der Münchner Rückversicherungs-Gesellschaft Zentralbereichsleiter Group Development, bevor er zur W&W AG wechselte, wo er zurzeit  noch Vorstandsvorsitzender der Württembergischen Versicherung, Lebensversicherung und Krankenversicherung ist. Bischof wechselt aus familiären Gründen.

Württembergische

Zeliha Hanning (41) wird  zum 1. Januar 2021 den Vorstandsvorsitz der Württembergische Versicherung AG  übernehmen. Hanning ist seit nunmehr 20 Jahren im Unternehmen tätig, wo sie unter anderem zahlreiche Führungsfunktionen im Vertrieb wahrgenommen hat. Von 2016 bis 2019 leitete sie die Organisations- und IT-Steuerung. Seit Ende 2019 ist  Zeliha Hanning Generalbevollmächtigte für die Bereiche Privatkunden Komposit und Kunden- und Vermittlerservice. Künftig wird sie zusätzlich zum Vorstandsvorsitz auch das Vertriebsressort der Versicherungen führen.

Jacques Wasserfall (45) übernimmt zum Jahresbeginn 2021 den Vorstandsvorsitz der Württembergische Lebensversicherung AG und der Württembergische Krankenversicherung AG. Wasserfall kam im Juli 2020 als Vorstand für das Personenversicherungsgeschäft zur Württembergischen Lebensversicherung. Er war zuvor Vorstand der Zurich Deutscher Herold Lebensversicherung und davor seit 1999 als leitender Aktuar bei verschiedenen Versicherern tätig.

 „Mit Zeliha Hanning und Jacques Wasserfall gewinnen wir zwei überzeugende Persönlichkeiten für die Führung unserer bedeutenden und für die Zukunft der Gruppe wichtigen Gesellschaften“, so Jürgen A. Junker, Aufsichtsratsvorsitzender der Württembergischen Versicherungen und CEO der W&W AG.

Beide Personalien stehen noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Aufsichtsbehörden.

xbAV

Thomas Neuer verstärkt als Director Sales das xbAV-Team. Er soll in dieser Rolle Versicherungen und Produktanbieter bei deren digitaler Transformation beraten, um die unabhängige Plattform für die Altersvorsorge von xbAV weiter voranzubringen. Der IT-Diplomingenieur und Wirtschaftsingenieur bringt über 20 Jahre Erfahrung in der Management- und IT-Beratung mit. Zu seinen Schwerpunkten gehören die digitale Transformation von Versicherungsunternehmen und die Beratung von InsurTech-Start-ups. Vor xbAV war Neuer unter anderem bei Steria Mummert Consulting, Accenture und NTT beschäftigt. Seit 2019 engagiert er sich beim InsurTech Hub Munich als Mentor.

„Die Digitalisierung machte einen Riesensprung. Bei Versicherungsgesellschaften und Pensionsfonds steht die digitale Transformation oben auf der Agenda“, so Martin Bockelmann, CEO bei xbAV. „Mit Thomas Neuer konnten wir einen Branchenkenner mit genau diesem Schwerpunkt gewinnen. Wir freuen uns, ihn an Bord zu haben.“

Allianz

Barbara Karuth-Zelle
(51), derzeit CEO von Allianz Technology SE, wurde zum 1. Januar 2021 in den Vorstand der Allianz SE berufen und wird für die nächsten 3 Jahre den Bereich Operations und IT verantworten. Karuth-Zell tritt die Nachfolge von Christof Mascher (60) an, der nach mehr als dreißig Jahren bei der Allianz und mehr als einem Jahrzehnt als Vorstandsmitglied der Allianz SE am 31. Dezember in den Ruhestand treten wird. Mascher wird der Allianz verbunden bleiben und ausgewählte Mandate übernehmen.

Ebenfalls zum 1. Januar 2021 wurde Christopher Townsend (52) für drei Jahre in den Vorstand der Allianz SE berufen und übernimmt die Verantwortung für Global Insurance Lines, einschließlich AGCS und Euler Hermes, Reinsurance, Anglo Markets, Middle East and Africa. Townsend war bis vor kurzem bei AIG als CEO für das internationale Geschäft im Bereich General Insurance zuständig. Er tritt die Nachfolge von Niran Peiris (59) an, der ebenfalls am 31. Dezember in den Ruhestand treten wird, nachdem er mehr als zwanzig Jahre für die Allianz tätig war.

GDV

Dr. Jörg Freiherr Frank von Fürstenwerth, Vorsitzender der Geschäftsführung des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft, hat nach 33 Jahre, davon fast 25 Jahre als Hauptgeschäftsführer, Ende September 2020  seine Tätigkeit beendet.

Von Fürstenwerth war seit 1996 geschäftsführendes Präsidiumsmitglied und Vorsitzender der Geschäftsführung des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV). Nach Abitur und Wehrdienst studierte er Rechts- und Staatswissenschaften sowie Volkswirtschaftslehre in Bonn und London. Den juristischen Vorbereitungsdienst (Referendariat) absolvierte er in Köln, Berlin und Washington D.C. 1985 promovierte er mit einer Arbeit zum Außenwirtschaftsrecht an der Universität zu Köln zum Dr. jur. 1983 bis 1987 war er als Rechtsanwalt in einer internationalen Anwaltskanzlei tätig, bevor er 1987 zum Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft wechselte.

Mit von Fürstenberg hat einer der wohl dienstälteste aller Hauptgeschäftsführer in deutschen Spitzenverbänden seinen Schreibtisch geräumt.

Neuer Hauptgeschäftsführer des GDV ist seit dem 01. Oktober 2020 Jörg Asmussen (53). Der frühere EZB-Direktor trat bereits im April diesen Jahres in die Geschäftsführung des GDV ein.

Asmussen war als Finanzstaatssekretär während der Finanzkrise 2008/2009 einem größeren Kreis bekannt geworden. Später wechselte er ins Direktorium der Europäischen Zentralbank. Knapp zwei Jahre später kehrte er vorzeitig in die Bundespolitik zurück und wurde Staatssekretär im von Andrea Nahles geführten Bundesarbeitsministerium.

 "Mit seiner umfangreichen Erfahrung wird Herr Asmussen der deutschen Versicherungswirtschaft als zukünftiger Hauptgeschäftsführer eine gewichtige Stimme geben", teilte der Verband mit.

Des Weiteren ist Dr. Wolfgang Weiler für zwei weitere Jahre im Amt des Präsidenten des GDV bestätigt worden. Wolfgang Weiler ist seit 2017 Präsident des GDV. Er wurde 1952 in Andernach am Rhein geboren. Nach Studium und Promotion in Köln begann er seine berufliche Laufbahn bei der Colonia Versicherung und wechselte später zur Kölnischen Rück, bevor er 1988 seine Karriere bei der HUK-COBURG startete, zuletzt bis 2017 als Vorstandssprecher der HUK-COBURG Versicherungsgruppe.

Roland Eichhorn

Kommentar verfassen:

Die Redaktion liest alle Kommentare sorgfältig und beachtet sie, auch wenn nicht jeder einzelne beantwortet wird. Anonym verfasste Texte können nicht berücksichtigt werden. Veröffentlicht werden nur Beiträge, die auf den jeweiligen Artikel und sein Thema seriös und sachbezogen eingehen. Die Redaktion behält sich vor, vor Kommentare zu kürzen oder zu modifizieren. Für veröffentlichte Kommentare gewährt der Leser der dvb das unentgeltliche, zeitlich und örtlich unbegrenzte und nicht ausschließliche Recht, diese Aussagen ganz oder teilweise zu nutzen, zu veröffentlichen, zu bearbeiten und zu verbreiten. Der veröffentlichte Kommentar gibt ausschließlich die persönliche Auffassung des Verfassers wieder.

Mit * markierte Textfelder müssen ausgefüllt werden.