04.11.2020 - dvb-aktuell

Führungswechsel in den Chefetagen

HUK-Coburg baut Vorstand um. Neuer Head of Branch bei HISKOX. TARGO-Versicherungen mit neuem Vertriebsvorstand. Vorstandsvorsitzwechsel bei Euler-Hermes. Stuttgarter verkleinert Vorstand.

HUK Coburg

Die HUK-Coburg ordnet in Teilen ihre Vorstandsressorts neu. Das Unternehmen bündelt künftig Kapitalanlagen und Finanzen in einem neu dafür geschaffenen Ressort und trägt damit nach eigenen Angaben den zunehmenden Anforderungen des Kapital- und Finanzmarktes Rechnung.

Den Umbau leitet Thomas Sehn, den der Aufsichtsrat mit Wirkung zum 1. Januar 2021 in den Vorstand der HUK-Coburg berufen hat. Der 43-jährige übernimmt zunächst die Bereiche Kapitalanlagen und Immobilien aus dem ehemaligen Verantwortungsbereich von Sarah Rössler, die, wie angekündigt, zum 30. Juni 2021 aus dem Vorstand der Versicherung ausscheiden wird. Damit gehen auch die Bereiche Rechnungswesen, Controlling und Steuern sukzessive in sein Ressort über.

Sehn war von 2009-2012 in leitenden Funktionen bei der Debeka-Versicherungsgruppe tätig und wechselte 2012  als Geschäftsführer zur HUK–Coburg Asset Management GmbH. Seit 2017 ist er zusätzlich als Generalbevollmächtigter für das Asset Management in der Muttergesellschaft tätig.

Darüber hinaus tritt ab 1. Februar 2021 Helen Valerie Reck (40) als Generalbevollmächtigte in die HUK-Coburg ein. Perspektivisch soll sie die Ressortzuständigkeit für die heute von Sarah Rössler verantwortete Personalbetreuung und -entwicklung sowie die Abteilungen Recht und Compliance sowie die Konzern-Services übernehmen. Die promovierte Betriebswirtin und Diplom-Psychologin war zuletzt Head of Human Resources DACEE bei Freshfields Bruckhaus Deringer LLP, Frankfurt a.M., und leitete dort den Personalbereich.

HISCOX

Dirk Koerbel ist neuer Head of Branch in der Stuttgarter Niederlassung. Der 43-Jährige verfügt über umfangreiche Expertise im Maklergeschäft. Nachdem er seine Karriere bei der Allianz startete, war er danach u.a. bei der Mannheimer Versicherung tätig. Später sammelte er intensive Erfahrungen als Maklerbetreuer im Ergo-Konzern und war in diesem Bereich zuletzt bei der Generali Versicherung als Direktionsbevollmächtigter tätig.

Wolf von Buchwaldt, Director Sales Broker bei Hiscox, dazu: „Es ist toll, dass Dirk Koerbel jetzt zu uns an Bord kommt und wir zusammen von Stuttgart aus so richtig Gas geben können. Auch und ganz besonders in Zeiten der digitalen Interaktion und Abwicklung sind regionale Nähe und echter Kontakt relevanter denn je. So können wir dort wichtige Vertriebspartner noch besser und enger bedienen.“

TARGO

Bei den TARGO-Versicherungen gab es einen Generationswechsel. Bernd-Leo Wüstefeld hat nach 19 Jahren  seine langjährige und sehr erfolgreiche Karriere bei den TARGO Versicherungen beendet. Der Diplom-Kaufmann startete seine Karriere bei der Aachen Münchener Lebensversicherung und wechselte 1989 zur KKB Leben, einer Vorgänger-Gesellschaft der Targo Versicherungen, wo er nach verschiedenen Stationen in leitender Funktion 2001 in den Vorstand des Unternehmens mit Sitz in Hilden berufen wurde.

Die Nachfolge von Bernd-Leo Wüstenfeld als Vertriebsvorstand hat bereits zum 1. Oktober 2020 Sascha Müller angetreten. Der gelernte Bankkaufmann Müller erwarb einen EMBA (Executive Master of Business Administration) an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Nach seinem Einstieg 2011 bei den Targo Versicherungen als Vertriebscoach war Müller in verschiedenen leitenden Funktionen tätig – seit 2016 als Vertriebsdirektor im Bereich „Mobile Kundenberatung“. Zuvor war Müller bei der Sparkasse Vest, dem AWD und der Targobank.

Euler-Hermes

Wilfried Verstraete, CEO und Vorstandsvorsitzender des Kreditversicherers Euler Hermes Gruppe, tritt nach zwölf Jahren in dieser Funktion Ende 2020 von seinen operativen Aufgaben zurück. Verstraete ist seit 2009 bei Euler Hermes, wo er die Gruppe durch die globale Finanzkrise steuerte. Seine Nachfolge als CEO und Vorstandsvorsitzende tritt zum 01.01.2021 Clarisse Kopff an.

Clarisse Kopff ist seit 2018 Chief Financial Officer (CFO) der Allianz Frankreich. Sie begann ihre berufliche Laufbahn in der Kreditprüfung bei Lehman Brothers in London, dann als Wirtschaftsprüferin bei PricewaterhouseCoopers in Paris, bevor sie 2001 als Controllerin für die französische Niederlassung in Paris zu Euler Hermes kam. Ab 2007 bekleidete sie bei Euler Hermes mehrere Positionen mit zunehmender Verantwortung und internationaler Reichweite.

Wilfried Verstraete  wird der Euler Hermes Gruppe 2021 weiterhin als Berater der neuen Vorstandsvorsitzenden zur Verfügung stehen. Er soll zudem weiterhin Vorstandspositionen bei Euler Hermes SA, Euler Hermes North America, Solunion und Euler Hermes Reinsurance AG bekleiden.

Der Wechsel steht unter dem Vorbehalt der behördlichen Genehmigung.

Stuttgarter

Vorstandsmitglied Martin Kübler hat das Unternehmen, für das er seit 2005 tätig war, verlassen. Der Volljurist, der fast 15 Jahre lang bei der Stuttgarter Versicherungsgruppe die Sparten Sach-, Unfall- und Krankenzusatzversicherung verantwortete, hat zum 6. Oktober überraschend seine Vorstandsmandate niedergelegt. Auf die näheren Gründe für Küblers Ausscheiden ging die Stuttgarter in der veröffentlichten Pressemitteilung nicht ein. Laut Informationen des „Versicherungsmonitors“ verließ Kübler den Versicherer, nachdem der Aufsichtsrat beschlossen hatte, den Vorstand von vier auf drei Mitglieder zu verkleinern.

Kübler gehörte dem Vorstand der Stuttgarter seit April 2006 in stellvertretender Funktion an und wurde zum 1. Januar 2008 zum ordentlichen Vorstandsmitglied berufen. Bevor der Sachexperte für die Stuttgarter tätig wurde, war er beim Allianz-Konzern beschäftigt.

Der Aufsichtsrat sowie der Vorstand bedauerten Küblers Ausscheiden sehr und wünschten ihm „für seine berufliche und private Zukunft weiterhin alles Gute“.

Roland Eichhorn

Kommentar verfassen:

Die Redaktion liest alle Kommentare sorgfältig und beachtet sie, auch wenn nicht jeder einzelne beantwortet wird. Anonym verfasste Texte können nicht berücksichtigt werden. Veröffentlicht werden nur Beiträge, die auf den jeweiligen Artikel und sein Thema seriös und sachbezogen eingehen. Die Redaktion behält sich vor, vor Kommentare zu kürzen oder zu modifizieren. Für veröffentlichte Kommentare gewährt der Leser der dvb das unentgeltliche, zeitlich und örtlich unbegrenzte und nicht ausschließliche Recht, diese Aussagen ganz oder teilweise zu nutzen, zu veröffentlichen, zu bearbeiten und zu verbreiten. Der veröffentlichte Kommentar gibt ausschließlich die persönliche Auffassung des Verfassers wieder.

Mit * markierte Textfelder müssen ausgefüllt werden.