VersWiki

PHV: Versicherungsbedarf

Aus VersWiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Jede deliktsfähige Person haftet für die von ihr verschuldeten Schäden, die andere Personen oder deren Sachen und Vermögen erleiden. Darüber hinaus kann es weitere Anspruchsgrundlagen für eine Haftung geben, wie zum Beispiel die Aufsichtspflicht über Kinder und Hausangestellte, Besitz oder Vermietung von Immobilieneigentum u.a. Die Haftung ist grundsätzlich unbeschränkt und persönlich und kann bei Personenschäden und auch bei manchen Sachschäden Größenordnungen erreichen, die eine Existenzvernichtung zur Folge haben. Privathaftpflichtversicherungen (PHV) gehören deshalb zu den Versicherungen, die als dringend notwendig angesehen werden.

Die PHV stellt jedoch nur eine Ausschnittsdeckung bezogen auf die Vielzahl der Risiken dar, denen Personen ausgesetzt sind. Berufliche und betriebliche Risiken, Kraftfahrzeugrisiken und eine Reihe außergewöhnlicher Risiken, die für Privatpersonen nicht als typisch anzusehen sind (Jagd, Autorennen u.a.), werden nicht durch die PHV, sondern in der Regel durch spezielle Haftpflichtversicherungen abgedeckt.

Die PHV umfasst auch mitversicherte Personen. Zur Grunddeckung gibt es Deckungserweiterungen, die in vielen Fällen wichtige Lücken schließen, die in der Regel aus dem gesetzlichen Haftpflichtrecht resultieren, das für die Haftpflichtversicherung grundsätzlich maßgeblich ist.

Weiterführende Links

Einfamilienhaus

dvb-Pressespiegel im Abo
Erhalten Sie täglich die 8 wichtigsten Meldungen zu Versicherungs- und Finanzthemen. Hier anmelden...
AGB |  Datenschutz |  Hilfe |  Impressum |  Sitemap |  Team |  Mediadaten
© deutsche-versicherungsboerse.de