Erinnerung an MEG: Göker hatte das digitale Maklerbüro

Auf der vollen Messe war er völlig entgeistert, der Mann hatte überhaupt keine Ahnung vom Maklermarkt. Er war ehemaliger Profisportler und ist als IT-Spezialist ins MEG-Umfeld gekommen, wo er für die MEG die Prozesse zur Lead-Bearbeitung technisch perfektionierte. Die Vertriebler bekamen eine Arbeitsumgebung bereitgestellt, in der sie sich wirklich nur noch auf das Verkaufsgespräch konzentrieren mussten, den Rest erledigten die Systeme. Übrigens auch die Hochrechnungen, wann die Stornowelle das Neugeschäft unter sich begraben würde, aus diesem Grund wollte der Dienstleister gerne neben MEG weitere Kunden gewinnen.

Der Softwarepark der DKM 2009

Warum ich das erzähle: Erfahrungen zeigen, dass Artikel zu den Eskapaden von Göker gerne geklickt werden, während Artikel zur Digitalisierung eher geringere Aufmerksamkeit bekommen. Da ich der Meinung bin, dass sich Makler jeder Unternehmensgröße hier strategisch positionieren müssen und das Thema nicht auf die lange Bank schieben dürfen, habe ich zum Clickbait gegriffen.

Ich fasse mich kurz und komme direkt auf den Punkt: Sehr wenige Makler nutzen gar kein MVP-System, sehr viele hingegen ein MVP-System ohne langfristige Zukunft. Zukunftsweisend sind Systeme, mit denen Verwaltungsarbeit automatisiert werden können, die die Versicherer prozessual einbinden. Wir von der dvb unterstützen Makler durch Bereitstellung eines kostenlosen MVP-Bedarf-Checks, um Licht in das Angebot zu bringen. Machen Sie den Check, es dauert keine halbe Stunde.


Weitere interessante Themen:

Markt
BiPRO-Hub: Die Götter müssen verrückt sein
21.06.2022
Markt
BiRPO-Hub: Man weiß ja so wenig
17.06.2022
MVP-Systeme
Automatisieren mit meinMVP
10.06.2022